Der BMW i3 ist da!
1 von 8
Der BMW i3 feiert Weltpremiere in New York, London und Peking. Das erste Elektro-Serienfahrzeug ist 3,99 Meter lang, 1,77 Meter breit und 1,55 Meter hoch. Vier Personen haben im Stromer aus Karbon Platz.
Der BMW i3 ist da!
2 von 8
In der Basisversion soll der BMW i3 in Deutschland ab 34.950 Euro zu haben sein.
Der BMW i3 ist da!
3 von 8
Für Freude am Fahren sorgen im BMW i3 170 PS (125 kW). Der kompakte Wagen beschleunigt mit der Kraft aus der Lithium-Ionen-Batterie aus dem Stand in 3,7 Sekunden auf Tempo 60. 100 Stundenkilometer in 7,2 Sekunden. Höchstgeschwindigkeit 150 km/h. 
Der BMW i3 ist da!
4 von 8
Die Reichweite vom BMw i3 liegt zwischen 130 bis 160 Kilometern. Das Aufladen ist an einer Haushaltssteckdose oder an einer öffentlichen Ladestation möglich.
Der BMW i3 ist da!
5 von 8
Der BMW i3 kommt auch mit einem Range-Extender, einem 34 PS starken Zweizylinder, kann der Fahrradius sogar bis auf 300 Kilometer ausgedehnt werden.
Der BMW i3 ist da!
6 von 8
Raunkomfort im BMW i3, aber ohne viel Schnickschnack.
Der BMW i3 ist da!
7 von 8
Die Türen öffnen sich beim BMW i3 wie bei einem Rolls-Royce oder Opel Meriva gegenläufig.
Der BMW i3 ist da!
8 von 8
Das Display im Cockpit informiert über Fahrfunktion, Stromverbrauch, Klimaeinstellungen, Audiosystem sowie Navigation.

Freude am Fahren

Der BMW i3 ist da!

  • schließen

BMW i3 Weltpremiere in New York, London und Peking. Das Elektroauto soll in der Basisversion in Deutschland 34.950 Euro kosten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare