BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
1 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
2 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
3 von 8
Das ConnectedRescue System vermittelt Adresse, Grund des Einsatzes und Ansprechpartner von der Leitstelle via SIM-Karte ins Fahrzeug. 
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
4 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
5 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayrische Polizei
6 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayrische Polizei
7 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayrische Polizei
8 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.

In Blau auf Streife

BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei

Mit Elektro-Autos vergrößert die bayerische Polizei ihren Fuhrpark. Beamten können in Zukunft mit einem BMW i3 auf Streife fahren.

Die neuen Einsatzfahrzeuge sind schon mit blauer Folie auf Heck, Front und Seite beklebt. Auch der Schriftzug "Polizei" ziert das Elektroauto.

Übrigens: Ab 2016 ist es geplant, alle neuen Streifen- und Einsatzfahrzeuge der Bayerischen Polizei in der Farbe Blau zu bekleben. Passend zur Uniform, die Bayerns Polizisten künftig tragen werden. Es soll ein Modell sein, das sich an dem der Österreicher orientiert. 

Um im Einsatz eine gute Figur zu machen, ist der BMW i3 mit einem Blaulicht auf dem Dach - einer Sondersignalanlage RTK 7 von Hella -ausgestattet, inklusiver rotem "Anhalteflash" und Yelp-Anhaltesignal. Für mehr Aufmerksamkeit sorgen Front- und Heckblitzer. Daneben können sich Polizisten im Dienstwagen über Druckkammerlautsprecher Gehör verschaffen. 

Der Wagen hat eine Digital-Funkvorrichtung von Sepura an Bord. Adresse, Grund des Einsatzes und Ansprechpartner können aber auch direkt von der Leitstelle via SIM-Karte ins Fahrzeug auf das Display übermittelt werden.

Ob der Strom für die Elektro-Fahrzeuge direkt von polizeieigenen Photovoltaik-Anlagen stammt, ist noch nicht bekannt.

ml  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Welche Autos fahren eigentlich milliardenschwere Unternehmer wie Mark Zuckerberg oder Schauspieler wie Brad Pitt? Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.
Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
Mit dem Leon kam für Seat die Wende. Jetzt, wo die VW-Tochter aus dem Gröbsten raus ist, bekommt der Löwe einen kleinen Bruder: den Ibiza. Die fünfte Generation will mit …
Seat Ibiza: Kleiner Löwe mit neuem Mut
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
Für die Italiener war er so wichtig wie für uns Deutsche der Käfer. Denn erst der Fiat 500 hat die Tifosi so richtig mobil gemacht. Doch diesseits der Alpen stand er …
60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke
In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit …
McLaren 720S: Rushhour auf der Rennstrecke

Kommentare