BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
1 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
2 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
3 von 8
Das ConnectedRescue System vermittelt Adresse, Grund des Einsatzes und Ansprechpartner von der Leitstelle via SIM-Karte ins Fahrzeug. 
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
4 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayerische Polizei
5 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayrische Polizei
6 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayrische Polizei
7 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.
BMW i3 mit Blaulicht für die Bayrische Polizei
8 von 8
BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei.

In Blau auf Streife

BMW i3 mit Blaulicht für die bayerische Polizei

Mit Elektro-Autos vergrößert die bayerische Polizei ihren Fuhrpark. Beamten können in Zukunft mit einem BMW i3 auf Streife fahren.

Die neuen Einsatzfahrzeuge sind schon mit blauer Folie auf Heck, Front und Seite beklebt. Auch der Schriftzug "Polizei" ziert das Elektroauto.

Übrigens: Ab 2016 ist es geplant, alle neuen Streifen- und Einsatzfahrzeuge der Bayerischen Polizei in der Farbe Blau zu bekleben. Passend zur Uniform, die Bayerns Polizisten künftig tragen werden. Es soll ein Modell sein, das sich an dem der Österreicher orientiert. 

Um im Einsatz eine gute Figur zu machen, ist der BMW i3 mit einem Blaulicht auf dem Dach - einer Sondersignalanlage RTK 7 von Hella -ausgestattet, inklusiver rotem "Anhalteflash" und Yelp-Anhaltesignal. Für mehr Aufmerksamkeit sorgen Front- und Heckblitzer. Daneben können sich Polizisten im Dienstwagen über Druckkammerlautsprecher Gehör verschaffen. 

Der Wagen hat eine Digital-Funkvorrichtung von Sepura an Bord. Adresse, Grund des Einsatzes und Ansprechpartner können aber auch direkt von der Leitstelle via SIM-Karte ins Fahrzeug auf das Display übermittelt werden.

Ob der Strom für die Elektro-Fahrzeuge direkt von polizeieigenen Photovoltaik-Anlagen stammt, ist noch nicht bekannt.

ml  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Auto
60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster
Das Coupé mit den Flügeltüren ist berühmter, sieht besser aus und erzielt bei Auktionen heute die höheren Preise. Doch nicht ohne Grund hat Mercedes den legendären 300 …
60 Jahre Mercedes 300 SL Roadster
Motorrad
Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"
Der taiwanesische Hersteller Kymco bringt nun den neuen AK 550i an den Start, den erste Roller mit Connectivity.
Kymco AK 550i: Impressionen vom "ersten digitalen Roller"
Auto
IAA 2017: Hier sind die "normalen" Autos
Unter den Neuigkeiten aus der Autowelt, die in Frankfurt präsentiert werden, finden sich bei genauerem Hinsehen auch Autos für den Normalverbraucher.
IAA 2017: Hier sind die "normalen" Autos
Auto
Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung
Weil noch immer kaum ein Produkt so emotional aufgeladen ist wie das Auto, kommen die Hersteller den Kunden mit reichlich Möglichkeiten zur individuellen Anpassung …
Autohersteller bieten immer mehr Individualisierung

Kommentare