+
So schön kann Öko sein: der neue BMW i8.

362 PS

BMW i8: So schön soll Öko sein 

  • schließen

Nachhaltig, umweltbewusst, aber mit ganz viel Wumms - diese unterschiedlichen Kritierien versuchen die bayerischen Autobauer mit dem neuen BMW i8 zu erfüllen. Ob's gelingt?

Im vergangenen Jahr hat BMW den i8 als Prototyp noch über die Teststrecke gejagt. Nun soll das zweite Modell der i-Marke im Juni 2014 auf den Markt kommen.

Der BMW i8 ist jedoch der erste Plug-in-Hybrid der Münchner. Zwei Herzen schlagen im 2+2-Sitzer: ein 131 PS starker Elektromotor an der Vorderachse und ein Dreizylinder-Benziner mit 231 PS hinten. Beide zusammen bringen es also auf eine Systemleistung von 362 PS. Das verspricht ganz im Sinne von BMW "Freude am Fahren".

BMW i8 aus Carbon

Der Carbon-Flitzer sprintet in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 Stundenkilometer. Höchstgeschwindigkeit fährt der BMW i8 elektronisch abgeriegelt Tempo 250.

Bis zu 37 Kilometer kann der BMW i8 bei bis zu 120 Stundenkilometern rein elektrisch zurücklegen.  

Dank Lithium-Ionen-Akku sinkt der Verbrauch bei dem Plug-in-Hybrid Modell laut den Autobauern auf 2,1 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß: 49 g/km). Aber auch ausgefeilte Aerodynamik und das Gewichtstuning spielen bei diesen Werten eine Rolle. Alu und Carbon machen den Öko-Sportler zu einem Leichtgewicht: Der BMW i8 bringt nur 1485 Kilogramm auf die Waage. 

BMW i8 Design

Lange Fronthaube, kurze Überhänge und betonte Radhäuser bestimmen das Design. Der BMW i8 ist 4,69 Meter lang, 1,94 Meter breit und fast 1,30 Meter hoch.

Der Innenraum ist edel, funktional und exotisch: Das Leder für die Sitze wurde mit einem Extrakt aus Olivenbaumblättern gegerbt. Fußmatten und Dachhimmel bestehen aus einem Materialmix mit recyceltem Kunststoff. Head-up-Display und verschiedene Fahrassistenzsysteme sind gegen Aufpreis zu haben. Ein besonderes Extra sind Laserlicht für die Frontscheinwerfer.  

Der neue BMW i8 soll mindestens 126.000 Euro kosten.

Der neue BMW i8

Der neue BMW i8

ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Kommentare