BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
1 von 16
Stylisch in Silber: Zwölf Kilogramm Silber machen den BMW 760Li Sterling zum wertvollsten Siebener.
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
2 von 16
Luxus Unikat: BMW hat gemeinsam mit der Silbermanufaktur Robbe & Berking veredelt.   
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
3 von 16
Auf den ersten Blick ist der Silber-Look nur für Kenner zu erkennen. Aber im Vergleich zu Chrom oder Alu hat das Edelmetall einen warmen Glanz.  
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
4 von 16
Beim BMW 760Li Sterling sind die BMW typischen Merkmale im Exterieur in Silber gearbeitet, wie auch die Niere an der Front.
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
5 von 16
Ungezählte Stunden verbrachten die Silber-Spezialisten von Robbe & Berking, um Details wie Grillstege, Türgriffe, Einstiegsleisten und Embleme mit dem glänzenden Edelmetall auszustatten.
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
6 von 16
Türgriffe...
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
7 von 16
...versilberten Einstiegsleisten sind kunstvoll gearbeitet.
BMW 760Li Sterling: Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener mit einem Preis von 320.000 Euro zum wertvollsten Modell in der Firmengeschichte der BMW Individual.
8 von 16
Sämtliche Dekorleisten im BMW 760Li Sterling sind aus massivem 925er Sterling-Silber mit einer aufwendigen Hammertechnik, in der so genannten Martelé-Technik, geschmiedet. Dabei wird die Oberfläche mit einem Hammer geschlagen. Der Effekt: die Mulden brechen das Licht.

Luxus für 320.000 Euro

Echter Silber-Siebener: BMW 760Li Sterling

BMW 760Li Sterling - Zwölf Kilogramm Silber machen den Siebener zum wertvollsten BMW Individual.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der …
Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Ford hat schon Golf gespielt, als bei VW noch der Käfer krabbelte. Denn sieben Jahre vor dem Golf ging zum Jahreswechsel 1967/1968 in Köln der kompakte Escort ins …
Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das versenkbare Hardtop war nicht viel mehr als eine Mode. Weil sich die Hersteller wieder der reinen Roadster-Lehre besinnen und die Konstruktionen immer besser werden, …
Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach
Das sind die Luxus-Karren der Stars
Glitzer und Glamour gibt es bei den Stars nicht nur auf dem roten Teppich, sondern auch auf den Straßen. Denn bei ihren Autos lassen sie nichts anbrennen.
Das sind die Luxus-Karren der Stars

Kommentare