+
Retro verkauft sich derzeit gut. Daher hat BMW die nineT nun auch als Scrambler aufgelegt. Foto: BMW

BMW legt nineT auch als Scrambler auf

Grobstollige Bereifung und hochgelegte Auspuffanlage - das sind die Markenzeichen eines Scrambler-Motorrads. Dass der Retro-Style im Trend ist, weiß auch BMW. Der Hersteller bringt bald eine Scrambler-Version seines beliebten Roadsters nineT auf den Markt.

Nach dem Erfolg des Roadsters nineT legt BMW Motorrad das Modell nun auch als Scrambler auf.

Markenzeichen sind wie bei klassischen Scramblern die grobstollige Bereifung, die hochgelegte Auspuffanlage und etwas längere Federwege, teilt der Hersteller vor der Mailänder Motorradmesse Eicma (19. bis 22. November) mit.

Angetrieben wird die nineT Scrambler von einem luftgekühlten Boxer-Motor mit 1170 ccm Hubraum und einer Leistung von 81 kW/110 PS.

Das maximale Drehmoment liegt laut Hersteller bei 116 Nm, die Höchstgeschwindigkeit bei mehr als 200 km/h.

BMW R nineT Scrambler

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen
Ein tonnenschwerer Kran krachte auf einen fahrenden Audi - doch mit dem, was danach passiert, hat niemand gerechnet.
Unglaubliches Unfall-Video! So etwas haben Sie noch nie gesehen
Hier brennt ein Tesla - 35 Feuerwehrleute im Einsatz
Bei einem spektakulärem Unfall hatte die Fahrerin Glück im Unglück - sie bliebt unverletzt. Doch der Tesla brannte komplett aus. Die Feuerwehr filmte den Einsatz.
Hier brennt ein Tesla - 35 Feuerwehrleute im Einsatz
Alte Kfz-Police erst nach Zusage von neuem Anbieter kündigen
Ende November läuft die Kündigungsfrist für Autoversicherungen ab. Bis dahin können Verbraucher den Anbieter wechseln. Doch Vorsicht: Ein voreiliges Auflösen des …
Alte Kfz-Police erst nach Zusage von neuem Anbieter kündigen
Audi stellt dem neuen A8 einen A7 zur Seite
Die Neuauflage des A7 hat Audi unter anderem etwas flacher gezeichnet und ihr eine neue Front verpasst. Mehr Platz für Passagiere und Kofferraum will das viertürige …
Audi stellt dem neuen A8 einen A7 zur Seite

Kommentare