+
Erlkönige auf der Teststrecke: Der neue M3 Coupé heißt jetzt M4, der Viertürer heißt M3.

Katze aus dem Sack

BMW M4 Coupé: Zurück zu den Wurzeln!

Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Kurz nachdem BMW Studien zum neuen M3 Coupé, der jetzt M4 heißt, veröffentlicht hat, gibt es jetzt die scharfen (Motor-)Details.

So kraftvoll und spektakulär soll die Optik des neuen M3 Coupé aussehen. Hoffentlich bleibt’s dabei!

Zunächst einmal die Überraschung: Unter der Motorhaube werkelt kein Achtzylinder mehr wie im extrem erfolgreich verkauften Vorgänger (über 40.000 Exemplare)! BMW kehrt mit einem Reihensechszylinder zu den M3- Wurzeln der zweiten und dritten Generation zurück. Doppelturbo, variable Ventilsteuerung Valvetronic und eine stufenlose Nockenwellenverstellung das 430-PS-Aggregat zu Höchstleistungen. Das Drehmoment liegt bei 540 Nm und steht bereits bei knapp 2000 Umdrehungen zur Verfügung. Damit steigert sich das M4 Coupé um 30 Prozent im Vergleich zum Vorgänger. Leichter ist der Neue auch noch, natürlich nicht um 30 Prozent. Mit 80 Kilogramm weniger und damit bei knapp unter 1,5 Tonnen haben die Techniker jedoch Ordentliches vollbracht. Beim Antriebsstrang setzt BMW auf Motorsport-Technik. Das fängt bei der torsionsfesten geschmiedeten Kurbelwelle an, die das Drehmoment überträgt und setzt sich bei der Trockensumpfschmierung des Getriebes fort.
Der Handschalter hat in dieser M-Generation übrigens zum ersten Mal eine automatische Zwischengasfunktion beim Zurückschalten. Die sogenannte Anschlussdrehzahlregelung kommt ebenfalls aus dem Motorsport und dient der Fahrzeugstabilisierung.

Es ist kein Wunder, dass DTM-Pilot und Champion Bruno Spengler, der M3 und M4 auf der Nordschleife des Nürburgrings ausgiebig getestet hat, begeistert ist: „Der Motor ist beeindruckend, bereits im unteren Drehzahlbereich liegt unmittelbar Leistung an und man spürt, dass über einen extrem weiten Drehzahlbereich Leistung und Drehmoment verfügbar sind.“

RDF

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TÜV-Report 2017: Der VW Caddy nur Mittelmaß
Verschlissene Bremsscheiben, Defekte an den Rückleuchten oder fehlerhafte Antriebswellen: Die Mängel beim VW Caddy sind vielzählig. Trotzdem zeichnet das Auto ein gutes …
TÜV-Report 2017: Der VW Caddy nur Mittelmaß
BMW lässt auf der IAA den neuen M5 mit 600 PS von der Leine
Optional bis zu über 300 km/h schnell - der neue BMW M5 kommt im Frühjahr 2018 in den Handel. Der Bestellstart beginnt mit der Premiere auf der IAA. Sportfreunde müssen …
BMW lässt auf der IAA den neuen M5 mit 600 PS von der Leine
Sichern und helfen: Richtiges Verhalten am Unfallort
Bei einem Unfall ist rasche Hilfe oft lebenswichtig. Jeder Autofahrer kann dabei an eine Unfallstelle kommen und als Ersthelfer gefordert sein. Was vom Absichern bis zur …
Sichern und helfen: Richtiges Verhalten am Unfallort
Was macht eigentlich eine elektronische Differentialsperre?
Ob durch einseitiges Gewicht oder zu hoher Geschwindigkeit - ein Auto kann in einer Kurve schnell mal ins Schleudern kommen. Eine Differentialsperre sorgt dafür, dass …
Was macht eigentlich eine elektronische Differentialsperre?

Kommentare