+
Vorschau auf eine mögliche neue Baureihe: BMW zeigt auf dem Pariser Salon die Studie X2 Concept, macht aber noch keine Angaben zur Realisation des SUV-Coupés.

X2 mit rustikalen Schrägheck

BMW-Studie nimmt das nächste SUV-Coupé vorweg

Kurz vor Jahresende wartet BMW mit einer Überraschung auf. Der bayrische Hersteller will auf seine erfolgreichen SUV-Coupés eine weitere X-Reihe folgen lassen. Den ersten Blick in das Konzept gewährt er auf dem Pariser Automobilsalon.

Der BMW X6 ist ein Dauerbrenner und der X4 vom Start weg so erfolgreich, dass die Konkurrenz ihn eiligst nachgeahmt hat. Motiviert vom Absatz seiner SUV-Coupés liebäugelt der bayerische Hersteller offenbar mit einem weiteren rustikalen Schrägheck.

Als Vorboten dieser möglichen neuen Baureihe, zeigt das Unternehmen noch bis zum 16. Oktober auf dem Pariser Automobilsalon deshalb das X2 Concept. Zwar macht BMW noch keine Angaben zur technischen Ausstattung und zu den Aussichten für den Viertürer. Doch gegenüber X6 und X4 erlauben sich die Designer dafür deutlich mehr Freiheiten und rücken den X2 weit ab vom kleineren X1.

Die Frontpartie des geplanten Modells wirkt daher mit großen Lufteinlässen sehr viel sportlicher, der Unterbau dank markanter Plastikplanken rustikaler und der Aufbau mit den versteckten hinteren Türen und dem stark geschwungenen Dach deutlich sportlicher. Woher dabei der Wind weht, zeigt ein kleines Detail an der sogenannten C-Säule: Das letzte Mal, dass man bei einem BMW auch dort ein Markenlogo gesehen hat, war beim legendären Supersportwagen M1.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Im Netz spaltet sich die Meinung: Ist das wirklich ein BMW als Sarg oder nur Szene für einen neuen Film? Auf jeden Fall gehört das Auto nicht unter die Erde.
Mann vergräbt 75.000 Euro teuren BMW – der Grund ist kurios
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
In Singen traute ein Mann seinen Augen nicht. Als er vom Kinderarzt kommt, klemmt ein Strafzettel unter dem Scheibenwischer. Dabei hat er nichts falsch gemacht.
Richtig geparkt, pünktlich zurück: Trotzdem Strafzettel verteilt
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Auch nach seinem Tod wollte ein Mann nicht ohne sein Auto sein. Mit einem großen Bagger wurde der Wagen samt Mann ins Grab gehoben.
Letzter Wille: Mann lässt sich in Auto beerdigen
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?
Supermärkte gehen immer stärker gegen Dauerparker vor und beauftragen private Firmen, Knöllchen zu verteilen. Rechtsexperten stellen die Praxis aber in Frage.
Sind Strafzettel vorm Supermarkt eigentlich erlaubt?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.