+
Der neue BMW X3 ist ab April 2014 zu haben. 

Facelift 2014

Mehr X! Das ist der neue BMW X3

  • schließen

Es scheint, als hätte BMW seinen X3 zu einem besonders begnadeten Schönheitschirurgen geschickt. Der neue BMW X3 sieht irgendwie jünger und frischer aus. Allerdings fällt es schwer zu sagen, warum.  

Der Mittelklasse SUV (Sport Utility Vehicle) von BMW ist seit fast zehn Jahren am Start. Bei den Bayern läuft der kleine Geländewagen unter der Bezeichnug Sports Activity Vehicles (SAV). Der BMW X3 ist seitdem auf der Erfolgsspur, obwohl das Modell sich über die Jahre kaum verändert hat. Nun gab es für den Bestseller ein Facelift und neue Motoren. Allerdings halten die Münchner auch diesmal an der Tradition des minimalinvarsiven Eingriffs fest. Optisch ist kaum etwas zu sehen, doch die kleinen Veränderungen haben eine Wirkung.

Doppelniere und Doppelrundscheinwerfer - wahlweise auch mit LED -  an der Front wirken frischer. Die Stoßfänger sind neu gestaltet, die Luftschlitze wurden vergrößert. Auch am Heck wurde im Detail gefeilt. Der schwarze Balken für den Stoßfänger wurde verkleinert und fast komplett in der Wagenfarbe lackiert.

Die Außenspiegel mit integrierten Blinkern machen optisch präsenter und betonen die typischen Designmerkmale der BMW X Modelle, laut Hersteller, noch stärker. Der neue BMW X3 ist im Vergleich zu seinem Vorgänger um einen Zentimeter in der Länge gewachsen und jetzt 4,66 Meter lang. Sonst bleibt auch der Neue, wie der Alte 1,88 Meter breit und 1,66 Meter hoch.

Beim Ambiente im Innenraum wurde viel Wert auf eine edle und komfortable Ausstattung gelegt. 

Beim neuen BMW X3 gibt es serienmäßig Bremsenergie-Rückgewinnung und Auto-Start-Stopp-Funktion. Vom Start weg ist der neue BMW X3 in vier Diesel- und drei Ottomotoren von 150 PS bis 313 PS zu haben. Je nach Motorisierung stehen für den neuen BMW X3 das Sechs-Gang Handschaltgetriebe und das Acht-Gang Automatik Getriebe zur Verfügung.

Neu bei den Motoren ist ein Zweiliter-Diesel mit 190 PS. Der BMW X3 xDrive20d beschleunigt in 8,1 Sekunden von null auf Tempo 100. Dabei schluckt der Wagen, laut BMW, im Stadtverkehr 6,2 Liter auf 100 Kilometer ( CO2 143 g/km). 

Der neue BMW X3

Der neue BMW X3

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Mazda CX-5 ist beim Mängel-Check kaum angreifbar
Mazdas CX-5 gilt als Konkurrent des VW Tiguan. Auf dem Markt ist das japanische SUV-Modell schon seit 2012 und hält sich noch immer wacker. Seine Fehlerquote fällt im …
Der Mazda CX-5 ist beim Mängel-Check kaum angreifbar
Müde Augen und schlechte Sicht: Autofahren bei Dunkelheit
Unter keinen anderen Verkehrsbedingungen ist das Auge so gefordert wie bei Dunkelheit und Dämmerlicht. Wer nachts unterwegs ist, sollte zudem bedenken, dass der Körper …
Müde Augen und schlechte Sicht: Autofahren bei Dunkelheit
Sichern und dokumentieren: Richtig handeln nach Wildunfällen
Wenn Unfälle mit Tieren passieren, ist die Unsicherheit groß: Einfach wegfahren, das Reh zum Tierarzt bringen oder doch die Polizei rufen? Dabei ist ein überlegtes …
Sichern und dokumentieren: Richtig handeln nach Wildunfällen
Wie Autofahrer am besten rückwärts einparken
Für viele eine Angstpartie: Rückwärts einparken gilt immer noch als eine der schwersten Disziplinen beim Autofahren. Doch wenige Grundregeln beachtet, lässt sich das …
Wie Autofahrer am besten rückwärts einparken

Kommentare