1. Startseite
  2. Auto

Brabus B50 im Test: Sechszylinder-Turbo des veredelten Mercedes-Benz S 500 weiß zu überraschen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christian Schulz

Ein schwarzer Brabus B50 von rechts vorne

Der neue Brabus B50: Der veredelte Mercedes-Benz S 500 zeigt sich für eine Luxuslimousine erstaunlich agil. © Brabus

Die neue Mercedes-Benz S-Klasse ist auf dem Luxusmarkt angekommen. Daher nimmt sich Autoveredler Brabus nun den S 500 vor. Der Sechszylinder-Turbo des Brabus B50 macht einen exzellenten Job.

Bottrop – Wer an Autoveredler Brabus denkt, dem kommen in erster Linie die schärfsten Mercedes-AMG* G-Klasse in den Sinn, die man sich nur so denken kann. Erst in der zweiten Reihe stehen Sternenmodelle wie die Mercedes-Benz* S-Klasse der Generation W 223 oder der in die Jahre gekommene SL, der in diesem Herbst abgelöst wird. Den viertürigen AMG GT gibt es bis hinauf zu 900 PS und wem die normale G-Klasse nicht reicht, der entscheidet sich für die spektakuläre XLP-Version als leistungsstarken Pick-up. Für alle, denen eine normale Mercedes-Benz S-Klasse aktuell noch zu blass ist und die nicht auf die AMG-Version als Power-Plug-In-Hybride warten wollen, haben die Bottroper eine scharfe Version – die allemal überrascht.

Denn während bei den Modellen mit dem dunklen B im Namen sonst einhellig aufgeladene Acht- und Zwölfzylinder wummern, ist der Brabus B50 mit einem Sechszylinder unterwegs. Technische Basis ist der Mercedes-Benz S 500, der von einem aufgeladenen Dreiliter-Sechszylinder, der im Standardpaket 320 kW / 435 PS leistet und über einen Startergenerator weitere 16 kW / 22 PS als Boostfunktion beisteuert. Der Leistungsnachschlag auf 368 kW / 500 PS wird durch den einfachen Einsatz eines zusätzlichen Steuermoduls erreicht. Das maximale Drehmoment, erhöht sich durch das Motortuning auf 590 Nm, die stetig zwischen 1.800 und 5.800 U/min anliegen. Das Leistungsplus von 65 PS und 70 Nm ist das eine – das andere der vergleichsweise leicht auf der Vorderachse liegende Sechszylinder-Turbo, was sich beim Fahren sehr deutlich bemerkbar macht. Lenkung, Handling und Fahrwerk – der Brabus B50 fühlt sich leichter und handlicher an und damit ungewohnt agil für eine Luxuslimousine. Alle Details zum brandneuen Brabus B50 (Mercedes-Benz S 500) lesen Sie im Fahrbericht auf 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant