+
Wegen Problemen mit der Bremsanlage ruft BMW weltweit rund 17000 Fahrzeuge in die Werkstatt.

Rund 176.000 Autos betroffen

Bremsprobleme: Wieder Rückruf bei BMW

München - BMW muss erneut Zehntausende Fahrzeuge in die Werkstatt rufen. Durch den Defekt kann es schlimmstenfalls zu einem Ausfall des Bremskraftverstärekers kommen.

Weltweit sind nach Angaben des Autobauers rund 176.000 Autos der Reihen X1, X3, 1er, 3er und 5er mit Vierzylinder- Benzinmotoren betroffen, in Deutschland sind es 6800.

Grund ist ein Fehler, der schlimmstenfalls den Ausfall des Bremskraftverstärkers verursachen könnte, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Medien hatten über die Ende September gestartete Aktion bereits Anfang Oktober berichtet. BMW hatte zuletzt häufiger mit Rückrufen zu tun. Anfang 2013 rief die Nobelmarke rund 750.000 Autos zurück. Die Branche verzeichnet seit Jahren steigende Rückrufzahlen.

dpa

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

So bleibt Ihr Auto im Winter fit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Im EcoTest stellte der ADAC die Euro-6-Diesel auf den Prüfstand: Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd. Besonders Importeure fallen bei den Abgaswerten durch.
Von wegen sauber: Diese Euro-6-Diesel verpesten die Luft
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
An der niederländischen Technik-Universität Eindhoven arbeitet man an einem ganz ausgefallenem Gefährt. Das Auto "Lina" besteht nämlich nur aus Bio-Materialien.
Auto der Zukunft? Dieses Fahrzeug besteht aus Flachs
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Im Rahmen des Concours d'Elegance im kalifornischen Pebble Beach hat VW den Serienstart des elektrischen Bullis ID Buzz angekündigt. Der E-Bulli soll allerdings erst ab …
VW-Studie ID Buzz ab 2022 als elektrischer Bulli im Handel
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen
Das Tanken eines Autos gehört eigentlich zur Routine eines Autofahrers. Trotzdem kann es vorkommen, dass versehentlich der falsche Kraftstoff ins Auto gelangt. Wer nicht …
Falschbetankung: Motor nicht starten oder sofort ausstellen

Kommentare