+
Emissionsfrei einmal um den Globus: Die drei Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL sind von Stuttgart aus gestartet. 

Mit Brennstoffzelle in 70 Tagen um die Welt

125 Tage, vier Kontinente und 14 Länder: Drei Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL mit Brennstoffzellenantrieb sind am 30. Januar 2011 von Stuttgart auf ihre Weltreise gestartet. 

30.000 Kilometer rund um den Globus

Autos mit Brennstoffzellenantrieb fahren elektrisch, aber im Vergleich zu den Elektroautos haben sie kein Problem mit der Reichweite. So sollen die drei Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL einmal emissionsfrei einmal um den Globus düsen. Auf einer Strecke von 30.000 Kilometern demonstriert das Trio, dass sie über große Distanzen, auf verschiedensten Straßenverhältnissen und unter unterschiedlichsten Klimabedingungen zuverlässig und sicher unterwegs sind.

Mobil mit Brennstoffzelle

Elektroantriebs mit Brennstoffzelle: Die Brennstoffzelle erzeugt den Fahrstrom an Bord, wobei keine Schadstoffemissionen, sondern lediglich reines Wasser entsteht.

Die wesentlichen Antriebskomponenten liegen geschützt und Platz sparend im Sandwichboden, sodass Innen- und Kofferraum vollständig nutzbar sind. Dank seiner großen Reichweite von rund 400 Kilometern und kurzer Betankungszeiten verbindet die B-Klasse F-CELL lokal emissionsfreie Mobilität mit Langstreckentauglichkeit und überzeugenden Fahrleistungen.

Quelle: Mercedes Benz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrzeugschau zeigt E-Autos, E-Bikes und E-Drohnen
Ob für Autos, Fahrräder oder Drohnen - elektrische Antriebe sind auf dem Vormarsch. Wichtige Forschungsbeiträge dazu kommen aus Bad Neustadt - Bayerns erster Modellstadt …
Fahrzeugschau zeigt E-Autos, E-Bikes und E-Drohnen
Darauf sollten Motorradfahrer vor der ersten Ausfahrt achten
Endlich Frühling: Die Maschine wieder rausholen und die ersten Touren fahren. Darauf warten viele Motorrad-Fans. Vor der ersten Fahrt sollten Sie aber diese Punkte …
Darauf sollten Motorradfahrer vor der ersten Ausfahrt achten
Neue Kategorie bei der HU: "Gefährlicher Mangel"
Die wiederkehrende Hauptuntersuchung soll die Verkehrstauglichkeit von Fahrzeugen sicherstellen. Jetzt hat die Dekra eine zusätzliche Prüf-Kategorie eingeführt.
Neue Kategorie bei der HU: "Gefährlicher Mangel"
Das droht Autofahrern, die ihre Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen
Im Straßenverkehr ist es häufig zu beobachten - Autofahrer werfen ihre Zigarettenkippen unbedacht aus dem Fenster. Aber ist das überhaupt erlaubt?
Das droht Autofahrern, die ihre Zigarettenkippen aus dem Fenster werfen

Kommentare