+
Der Union Jack - die Britische Flagge schmückt bald den EU-Führerschein von Autofahrern aus England, Wales und Schottland.

Nationalstolz

Britische Autofahrer können jetzt Flagge zeigen

  • schließen

Zu ihrem Führerschein haben viele Autofahrer wohl eine ganz persönliche Beziehung. Zum EU-Führerschein haben viele scheinbar ein schlechtes Verhältnis. Die Britische Regierung will das jetzt ändern.

Britische Autofahrer sollen wieder stolz auf ihren Führerschein sein, obwohl es ein EU-Führerschein ist. Um das Gefühl für nationale Identität zu fördern, hat die Regierung in Großbritannien einen Plan: In Zukunft soll der Union Jack die Fahrerlaubnis schmücken.

Bis jetzt ist auf den Scheckkarten-Dokumenten in allen Ländern nur die Flagge der Europäischen Union abgebildet.

2015 schon können Autofahrer in England, Schottland und Wales, laut einer Mitteilung des Verkehrsministeriums, mit der Neuerung rechnen. Jeder, der dann einen neuen Führerschein beantragt oder persönliche Daten ändert, bekommt ein Dokument, das sowohl die Britische und die EU-Flagge ziert.

"Die Menschen in diesem Land sind zu Recht stolz auf unsere Nationalflagge, darum freue ich mich sehr, dass sie nun auf dem britischen Führerscheine angezeigt wird", sagt Verkehrsministerin Claire Perry. Gleichzeitig soll der neu gestaltete Führerschein den Sinn für die Einheit in Großbritannien stärken.

Der EU-Führerschein sollte das Dickicht von 110 Führerscheinarten in Europa lichten. Das neue Dokument wurde eingeführt, um die Besitzer leichter bei Kontrollen zu identifizieren und fälschungssicherer zu machen. 

EU-Führerschein in Deutschland

Seit 19. Januar 2013 werden auch in Deutschland EU-Führerscheine ausgestellt. Die neuen rosa-grünen Führerscheine sind generell 15 Jahre gültig. Dann müssen die Plastikkarten erneuert werden.

Bisher waren die Dokumente hierzulande auf Lebenszeit gültig. Deswegen gibt es für alte Modelle noch eine Galgenfrist. Schließlich haben die grauen Lappen mit den Jugendfotos mittlerweile Kultstatus. Doch es heißt Abschied nehmen. Für die "Lappen" wie auch für die rosafarbenen Fahrerlaubnisse ist Anfang 2033 Schluss. Ab Januar 2033 gilt nur noch der EU-Scheckkartenführerschein.

Albern oder lustig? Nummernschild mit Botschaft

Albern oder lustig? Diese Nummernschilder haben es in sich

ml

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps
Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto …
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Kommentare