+
In der Entwicklung: Mit dem GT will Jensen wieder durchstarten. Das Retro-Coupé der britischen Marke soll einer Neuauflage des Interceptor vorausfahren.

Comeback

Britische Sportwagenmarke Jensen ist zurück

Die britische Sportwagenmarke Jensen steht - mal wieder - vor einem Comeback. Gerade wird ein Coupé im Retro-Look entwickelt. Danach steht ein neuer Interceptor auf dem Programm.

"Im nächsten Jahr wird es einen neuen Interceptor geben", meldet der britische Investor Tim Hearley, der die Rechte an der 1976 eingestellten und seitdem unter wechselnden Besitzverhältnissen immer mal wieder kurzzeitig belebten Marke hat. Davor ist ein Coupé im Retro-Look geplant, das gerade als Jensen GT entwickelt wird.

Der 2+2-Sitzer wird von einem V8-Motor mit Kompressoraufladung angetrieben. Das 6,4 Liter große Aggregat stammt aus dem Regal von General Motors und wurde für den Einsatz im Jensen GT überarbeitet. Was der Sportwagen, der zunächst "in sehr kleiner Stückzahl" produziert werden soll, kosten wird, ist noch offen. Auch zu Leistungs- und Fahrdaten machte der Hersteller noch keine Angaben.

Der anschließend in Aussicht gestellte Interceptor 2 trägt den Namen eines legendären britischen Sportwagens aus den 70er Jahren, soll aber ein modernes Design bekommen. Das historische Vorbild mit Motoren bis 7,2 Liter Hubraum und bis zu 400 Pferdestärken war damals exklusiver als jeder Jaguar und teurer als ein Aston Martin.

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mazda6 ab Herbst mit saubereren Motoren und neuem Interieur
Motoren mit Abgasstandard Euro 6d-TEMP und eine neues Innenraum-Design: Ab Herbst kommt ein stark überarbeiteter Mazda6 auf den Markt - zu Preisen ab 27.590 Euro.
Mazda6 ab Herbst mit saubereren Motoren und neuem Interieur
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube
Alles andere als eine Rentner-Karre: Dieser Tuning-Opa verwandelt seinen Golf in ein wahres PS-Monster, weil ihm 300 PS noch nicht genug waren.
Dieser Golf wirkt unscheinbar, hat es aber faustdick unter der Haube
Cabriodächer richtig pflegen
Lack kann bei mangelnder Pflege mit der Zeit verwittern. Und was ist mit dem Stoff von Cabriodächern? Der kann dann undicht werden oder reißen. Doch so weit muss es bei …
Cabriodächer richtig pflegen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.