+
Lange Schlangen an den Tankstellen: Britische Autofahrer hamstern Sprit aus Angst vor einem Engpass über Ostern.

Chaos: Hamsterkäufe an Britische Tankstellen

Ostern steht vor der Tür und die Briten sind in Panik. Autofahrer belagern die Zapfsäulen. Sie haben Angst über die Feiertage keinen Sprit mehr zu bekommen. Erste Tankstellen sollen jetzt schließen. 

Auslöser für die Hamsterkäufe war die Drohung Lastwagenfahrer, vor allem Tanklastfahrer, in den Streik zu schicken. Obwohl die Gewerkschaft kein Datum für die Aktion nannte, riet die britische Regierung, es sei sinnvoll zu tanken.

Panik: Jeder Kanister wird gefüllt.

Die Benzinverkäufe seien daraufhin teilweise um mehr als 80 Prozent gestiegen, teilte die Vereinigung der britischen Mineralölhändler am Donnerstag mit. Ein Händler berichtete, sein Absatz von Benzinkanistern habe sich versechsfacht.

Ein Sprecher der britischen Mineralölhändler sagte, die Äußerungen der Regierung wären "verantwortlungslos" gewesen und gab ihr die Schuld an den Hamsterkäufen.

Jetzt hat die britische Polizei Tankstellenbetreiber in Südwestengland gebeten, ihre Geschäfte nach einer zeitweisen Verdopplung ihrer Benzinverkäufe vorübergehend zu schließen. 

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare