Brüssel will Notrufsender für alle Autos

Brüssel - Die Europäische Union die Automobilhersteller verpflichten, neue Modelle ab 2015 mit einem automatischen Notrufsender auszustatten.

Einen entsprechenden Vorschlag stellte die Europäische Kommission am Donnerstag in Brüssel vor. Das sogenannte eCall-System setzt im Falle eines schweren Unfalls automatisch einen Notruf ab und leitet die Standortdaten weiter an die Notrufzentrale. Die Kommission erhofft sich davon deutlich schnellere Hilfe für Unfallopfer: In ländlichen Gebieten könnten sich die Zeit, die die Hilfskräfte bis zum Unfallort brauchen, halbieren - in Stadtgebieten könnte sie um 40 Prozent sinken, heißt es in Brüssel.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starker Sauger: Porsche 911 GT3 RS debütiert in Genf
Standesgemäß bringt Porsche einen Elfer mit motorsportlichem Auftritt auf den Genfer Autosalon. Dort feiert der überarbeitete GT3 RS Messepremiere. Der 520 PS starke …
Starker Sauger: Porsche 911 GT3 RS debütiert in Genf
Transportkosten gehören zum Schadenersatz
Eine Versicherung darf nicht die Verbringungskosten nach einem Unfall kürzen. Das zeigt ein Fall, bei dem sich Unfallopfer und gegnerische Versicherung um die …
Transportkosten gehören zum Schadenersatz
So starten Motorradfahrer sicher in die Bikersaison
Beim ersten trockenen Asphalt sofort mit dem Motorrad über Landstraßen zu fahren, ist vor allem eins: gefährlich. Mit einer gründlichen Kontrolle und ein paar Übungen …
So starten Motorradfahrer sicher in die Bikersaison
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen
Bis 2033 müssen die alten "Lappen" gegen den EU-Führerschein im Scheckkartenformat getauscht sein. Der Verkehrsausschuss im Bundesrat sagt aber etwas anderes.
Diese neuen Regelungen zum Führerschein sollte jeder kennen

Kommentare