+
Der Bugatti Chiron aus Lego schafft stolze 20 km/h.

Vom Kinderzimmer auf die Straße

Bugatti Chiron besteht aus einer Million Lego-Teilen - und einem Haken

  • schließen

Warum für viel Geld einen Chiron kaufen, wenn man sich auch einfach einen aus Lego bauen kann. Aber fährt das "Spielzeug"-Auto denn auch?

Bugatti produziert seine Modelle stets in begrenzten Stückzahlen, wodurch natürlich auch der Preis ansteigt. Wer sich nicht zu den Glücklichen schätzen kann, der einen Chiron oder Divo fahren kann, muss kreativ werden.

Über 13.000 Arbeitsstunden und eine Millionen Lego-Teile

Warum zum Beispiel nicht ein Lego-Bugatti? Natürlich nicht eine kleine Version für's Kinderzimmer, sondern eine für die Straße. Dass das möglich ist, hat Lego selbst bewiesen. Zusammen mit Bugatti haben die Dänen einen Bugatti Chiron in Originalgröße aus Lego-Technic-Elementen gebaut.

Insgesamt eine Millionen Bauteile, darunter 2.304 Motoren und 4.032 Getriebe- sowie Zahnräder stecken in dem Lego-Modell. Aber weil nach über 13.000 Arbeitsstunden der Lego-Bugatti nicht nur schön anzusehen sein soll, kann das Auto sogar fahren. Mit unglaublichen 5,3 PS und einem geschätztes Drehmoment von 92 Nm schafft es der Bugatti auf 20 km/h.

Lesen Sie auch: Bugatti Chiron als Lego-Modell für's Kinderzimmer.

Zwei Personen können im Lego-Bugatti sitzen

Von Weitem könnte man auf den ersten Blick wirklich das Lego-Modell für einen echten Chiron halten. Aber auch aus der Nähe kann er sich sehen lassen. Das Modell ist mit einem Heckflügel, einem Tachometer, Front- und Rückleuchten, einem abnehmbaren Lenkrad und einem Bremspedal ausgestattet, die alle voll funktionsfähig sind und aus Lego-Elementen bestehen. Zwei Personen können im Bugatti Platz nehmen.

Fast zum Verwechseln ähnlich. Der Bugatti aus Lego entstand in über 13.000 Arbeitsstunden.

Getestet wurde der Bugatti Chiron aus Lego in Deutschland auf dem Testgelände Ehra-Lessien. Dort wurde auch das Original getestet. Doch die 420 km/h konnte man mit dem Lego-Auto nicht ganz erreichen.

Fahrbericht: Unterwegs mit dem neuen Mazda MX-5 auf dem Dracula-Highway.

anb

Festival of Speed: Zum Jubiläum gibt's heiße Flitzer und legendäre Sportwagen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der neue Audi A3 Sportback: So spart er Bussgelder und Punkte in Flensburg
Wie gefährlich wird er dem VW Golf? Wie schlägt sich der neue A3 Sportback im Vergleich zum Einser-BMW und der A-Klasse von Mercedes? Wir durften die kompakte …
Der neue Audi A3 Sportback: So spart er Bussgelder und Punkte in Flensburg
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Haben Sie sich schon mal gefragt, wofür das "Y" auf Kennzeichen von Bundeswehr-Fahrzeugen steht? Wir verraten Ihnen, welche Besonderheit dahinter steckt.
Wissen Sie, was das Y-Kennzeichen tatsächlich bedeutet?
Das ist die Geschichte hinter dem BMW-Logo
Jeder kennt sie, aber nicht jedem ist klar, was sich hinter den Logos der Autohersteller versteckt. Wir verraten Ihnen heute, was das BMW-Logo darstellen soll.
Das ist die Geschichte hinter dem BMW-Logo
Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?
Die Menschen sind aufgrund des Coronavirus dazu angehalten, zu Hause zu bleiben. Aber was, wenn die Hauptuntersuchung fällig wird? Haben TÜV, Dekra, GTÜ und KÜS geöffnet?
Coronavirus: Kann ich jetzt noch mit dem Auto zur Hauptuntersuchung?

Kommentare