"Abenteuer und Allrad"

Camper: Verrückte und ausgefallene Tuning-Ideen

  • schließen

Bald beginnt wieder die Urlaubszeit. Viele Reisende verbringen ihre Ferien gerne in einem Camper - und überbieten sich gegenseitig mit verrückten Umbau-Lösungen.

In der vergangenen Woche (15. bis 18. Juni) stand zum 19. Mal die Offroad-, Outdoor- und Erlebnis-Messe "Abenteuer und Allrad 2017" in Bad Kissingen auf dem Programm. Nach Angaben der Veranstalter verzeichnete die "größte Off-Road-Messe der Welt" in diesem Jahr sogar einen Besucherrekord: 56.500 Interessierte seien auf das Gelände geströmt.      

Camping-Umbauten: Jeep, "Cruisinator" und Schnorchel-VW

Schwerpunkte der Messe waren neben der Präsentation neuer Allrad- und Offroad-Fahrzeuge der Freizeit- und Reisemarkt sowie Camper, Reisemobile und Caravane. Dieser Trend bleibt ungebrochen und erfreut sich immer mehr enthusiastischer Fans. Die Aussteller auf der Messe präsentierten viele ausgeklügelte und teils auch ausgefallene Camper-Umbauten. Zum Beispiel diesen umgebauten Jeep mit Zelt auf dem Dach und umfassender Camping Ausrüstung:

Auch der sogenannte "Cruisinator" eines Ausstellers konnte sich sehen lassen:

Demgegenüber wirkt dieser VW-Bus-Umbau mit Schorchel noch relativ normal:

Sehr nobel und stylish ist wiederum dieser Innenausbau:

Camper-Tuning: Diese verrückten Umbauten gibt es

Doch auch abseits dieser Messe scheinen sich Camping-Enthusiasten gegenseitig mit verrückten Umbau-Ideen übertrumpfen zu wollen. Im Netz kursieren unzählige solcher aufgetunten Camper. So zum Beispiel dieser ausgefallene, zum Surfer-Mobil umgebaute VW-Bully mit Anhänger:

Und das ist nicht der einzige Camper dieser Art. Im Netz finden sich viele weitere coole Camping-Gefährte - darunter eine "luftgekühlte" Camper-Limo, ein giftgrüner T3 mit Trailer, ein tiefergelegter Bully mit speziellem Camping-Aufbau und Leiter sowie ein T6 mit ausfahrbarem Heck:

Pinterest

Neben VW dienen auch die Fahrzeuge anderer Hersteller als Basis für das offensichtlich weit verbreitete Camper-Tuning. Zum Beispiel dieser Mercedes-Benz Atego 1018:

Dieser Offroad-Camper basierend auf einem Toyota FJ Cruiser:

Oder auch dieser - zugegeben etwas gewöhnungsbedürftige - Umbau auf Basis eines Mercedes 300 SD:

Camping-Trend ungebrochen

Wie ausgefallen das Camping-Mobil auch immer sein mag, Camping erfreut sich stetiger Beliebtheit. Statistiken zeigen, dass immer mehr Menschen in Deutschland auf Campingplätzen nächtigen. Laut statista ist die Zahl der Übernachtungen seit 2001 von 21,3 auf 30,5 Prozent gestiegen. Im Jahr 2016 waren es insgesamt 31,5 Millionen Übernachtungen.

Hier erfahren Sie, worauf Wohnwagen-Besitzer achten müssen und wie Sie Ihren Wohnwagen fit für die Saison machen.   

Top 10: Das sind die skurrilsten Campingwagen

mop   

Rubriklistenbild: © Screenshot/Facebook Abenteur & Allrad (http://sho.rtlink.de/Qr9szKyq )

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare