1 von 9
Automobil-Journalisten aus 23 europäischen Ländern haben ihre Wahl getroffen: Die sieben Kandidaten für die Auszeichnung stehen fest. Auch der Opel Ampera ist für den Titel „Car of the Year 2012“ in Europa nominiert und hat gute Chancen am 5. März 2012 den Preis auf dem Genfer Automobilsalon zu erhalten.
2 von 9
Die Jury behandelt den Opel Ampera und das Schwestermodell Chevrolet Volt als einen Kandidaten. Sie verfügen über einen 111 kW / 150 PS starken Elektromotor. Die Kapazität der Lithiumionen-Batterie reicht für eine rein elektrische Fahrstrecke von 40 bis 80 Kilometer. Danach schaltet sich ein Benzinmotor dazu und treibt einen Generator an, der dien Akku nachlädt. Dadurch sind weitere rund 500 Kilometer möglich. Die Räder des Ampera werden immer elektrisch angetrieben.
3 von 9
Die weiteren Kandidaten auf den Titel wurden aus insgesamt 35 Modellen ausgewählt: Der neue Toyota Yaris
4 von 9
Der neue Fiat Panda
5 von 9
Der neue Range Rover Evoquemit fünf Türen.
6 von 9
Der neue Range Rover Evoque.
Der Citroen DS 5
7 von 9
Der Citroen DS 5
Ford Focus Tunier
8 von 9
Ford Focus Tunier

"Car of the Year 2012": Die Kandidaten

Automobil-Journalisten aus 23 europäischen Ländern haben ihre Wahl getroffen: Die sieben Kandidaten für die Auszeichnung stehen fest.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare