+
Car2go: Nach einer einmaligen Registrierung kann der Kunde ein Auto überall und jederzeit spontan mieten.

Car2Go - Carsharing mit Daimler 

Ulm/Stuttgart - Ein Jahr lang probierten Einwohner der Stadt Ulm das Carsharing Konzept von Daimler car2go aus. Jetzt sollen auch in anderen Städten Smart-Modelle zu nutzen sein.  

Car2go funktioniert ganz einfach: Nach einer einmaligen Registrierung kann der Kunde ein Auto überall und jederzeit spontan mieten. Bei der Anmeldung bei car2go wird der Führerschein des Kunden mit einem elektronischen Siegel versehen, der das Öffnen des Fahrzeugs ermöglicht.

Wo immer ein freier smart steht, kann ein Kunde diesen sofort "vom Fleck weg" mieten. Die Mietzeit kann beliebig lange dauern. Während Zwischenstopps wie etwa beim Einkaufen bleibt das Fahrzeug für den Teilnehmer reserviert.

Eine Stunde kostet maximal 9,90 Euro und ein Tag höchstens 49,– Euro. (www.car2go.com).

Fast 18.000 Kunden haben bis heute die Möglichkeit genutzt und sich für car2go registriert. Mit den blauweißen smart fortwo wurden über 3 Millionen Kilometer zurückgelegt, im Durchschnitt zehn bis 15 km pro Miete.

„Nach einem Jahr car2go in Ulm können wir eine überwältigende Bilanz des Pilotprojektes ziehen“, zeigt sich Dr. Thomas Weber, im Vorstand der Daimler AG zuständig für Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung, sehr zu­frieden.

 „Mit car2go haben wir als Innovationsführer im Bereich urbaner Mobilität in kürzester Zeit ein vollkommen neues und attraktives Geschäftsmodell entwickelt, das nicht nur weltweit für große Aufmerksamkeit sorgt, sondern auch eine mögli­che Antwort für den Verkehr der Zukunft in den globalen Ballungszentren bietet“, so Dr. Weber weiter.

Im November erfolgte ferner der erfolgreiche Start des ersten internationalen Pilotprojektes in der texanischen Hauptstadt Austin. Zunächst auf die 13.000 Mitarbeiter der Stadtverwal­tung beschränkt, wird der Nutzerkreis schrittweise erweitert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.