Der Kia Ceed GT soll dem ehemaligen Golf-Rivalen neues Leben einhauchen.
+
Der Kia Ceed GT soll dem ehemaligen Golf-Rivalen neues Leben einhauchen.

Kompaktwagen

Kia Ceed und Sportage: Koreaner mit hessischen Anstrich

Die Zeiten, als Kia der europäischen Konkurrenz weit hinterherhechelte, sind längst vorbei. Die Südkoreaner haben qualitativ aufgeholt und setzen optisch mitunter Ausrufezeichen.

Das zeigt sich aktuell vor allem im kecken Sportwagen Stinger. Dabei tragen alle Autos einen hessischen Anstrich: Das Entwicklungszentrum für den europäischen Markt befindet sich in Rüsselsheim (gemeinsames mit Hyundai), die Europazentrale in Frankfurt.

Kia Ceed: Wiederbelegung des Golf-Rivalen

Und dort wird fleißig daran gewerkelt, sich weiter auf dem Kontinent zu etablieren. Aktuell hat Kia nicht nur seinen SUV Sportage mit einem weiteren Diesel-Motor aufgefrischt. Der 1.6 CRDi mit 136 PS kostet in der Basisversion mit Sechs-Gang-Schaltgetriebe 28.490 Euro und kommt mit dem 1,65-Tonner gut zurecht. In unserem Test haben wir 6,3 Liter auf 100 Kilometer verbraucht.

Den Kia Sportage  gibt es nun mit einer weiteren Diesel-Variante.

Bei seinem Kompaktmodell Ceed hat Kia eine sportliche Variante auf den Markt gebracht: Der "GT" soll dabei helfen, dass der Golf-Rivale wieder etwas auflebt. Denn von seinen besten Zeiten ist der Ceed weit entfernt: Im Jahr 2009 wurden in Deutschland gut 20.000 Modelle verkauft, 2018 waren es rund die Hälfte. Der GT will Kia-typisch mit vernünftigen Preisen bei recht guter Ausstattung locken. Es gibt ihn nur mit einem Motor, einem 204-PS-Benziner. Kombinierbar mit Sechs-Gang-Schaltung (ab 28.590 Euro) oder Sieben-Gang-Automatik (ab 30.590 Euro).

Lesen Sie auch: Mythos Flugzeugmotor - Was bedeutet das BMW-Logo wirklich?

Kia verspricht jede Menge Fahrspaß

Wir haben das Doppelkupplungsgetriebe getestet und waren angetan, wie flott der 1.6 T-GDI in höheren Drehzahlen beschleunigt. Der Vierzylinder-Turbo dreht zwar nach dem Kaltstart im Leerlauf unnötig hoch, beruhigt sich aber nach ein paar Minuten und ist dann recht laufruhig. Wir kamen auf einen Testverbrauch von 7,9 Litern auf 100 Kilometer – und mit dem Frontantriebler auf eine Menge Fahrspaß. Durch Tastendruck auf die "Sport"-Taste wird der Motorsound kräftiger, was durch eine Klappenauspuffanlage geregelt wird. 

Insgesamt bietet der 4,33 Meter lange Fünftürer erstaunlich viel Platz im Innenraum, wo durch ausgeformte Sitze mit "GT"-Emblem, gelochte Pedale und abgeflachtem Lenkrad der Sportsgeist zu spüren ist. Ach ja: Das maximale Drehmoment beträgt 265 Nm bei 1.500 bis 4.500 U/min, von Tempo 0 auf 100 dauert es 7,5 Sekunden und in der Spitze schafft der Ceed GT 225 km/h.

Auch interessant: Der T-Cross gefällt durch Preis und Größe – weniger durch seinen Dreizylinder-Motor.

joi

Auf diese Autos können Sie sich 2019 freuen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bußgeldkatalog: Diese Automodelle haben die meisten Punkte – eine Marke ist besonders heftig
Beim Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) werden die Punkte der Verkehrssünder erfasst. Das Vergleichsportal Verivox hat nun diejenigen Fahrzeugmodelle ermittelt, deren Fahrer …
Bußgeldkatalog: Diese Automodelle haben die meisten Punkte – eine Marke ist besonders heftig
Auswertung verrät: Fahrer einer bestimmten Automarke sammeln am meisten Punkte
Laut einer Auswertung des Vergleichsportal Verivox, sammeln Audi-Fahrer die meisten Punkte in Flensburg. 
Auswertung verrät: Fahrer einer bestimmten Automarke sammeln am meisten Punkte
Darf ich im Wohnwagen oder Wohnmobil am Straßenrand übernachten?
Mit Wohnmobil und Wohnwagen können Autofahrer im Stadtgebiet nicht überall stehen. Wo die Camper abgestellt werden dürfen, erfahren Sie hier.
Darf ich im Wohnwagen oder Wohnmobil am Straßenrand übernachten?
Toyota GT86/Subaru BRZ: Erlkönig des Sportwagen-Duos gesichtet – neuer Name?
In den USA ist der Erlkönig der neuen Sportwagengeneration von Toyota GT86 und Subaru BRZ aufgetaucht. Fans der Sportwagen können also sicher sein, dass es weitergeht …
Toyota GT86/Subaru BRZ: Erlkönig des Sportwagen-Duos gesichtet – neuer Name?

Kommentare