+
Angenehm gestylt: Der neue Citroen C4 wird ab 15 950 Euro ausschließlich als Fünftürer angeboten.

Weg vom extravaganten Design

Beim neuen Citroen C4 haben die Ingenieure des französischen Autobauers wohl ein wenig nach Wolfsburg geschaut und mehr Wert auf unauffälligen Pragmatismus als auf extravagantes Design gelegt.

Beim neuen Citroen C4 haben die Ingenieure des französischen Autobauers wohl ein wenig nach Wolfsburg geschaut und mehr Wert auf unauffälligen Pragmatismus als auf extravagantes Design gelegt. Die französische Golf- Alternative kommt nun größer und vor allem volksnäher daher. Damit verliert der Franzose allerdings seine Einzigartigkeit, denn während der Vorgänger noch aus dem Gros der Kompakten mit seiner Formensprache herausstach, ist der ab sofort erhältliche Nachfolger beinahe normal und mag für Avantgardisten fast schon langweilig wirken.

Hilfsmittel: Sechs Airbags und ESP bis hin zur Totwinkel-Überwachung und Spurhilfe-Assisten

Der Einstieg bei dem ausschließlich als Fünftürer angebotenen Kompakten beginnt bei 15 950 Euro mit einem 95 PS starken 1,4-l-Vierzylinder- Benziner. Somit ist der Neue günstiger als sein Vorgänger und bietet mit seiner fünf Zentimeter längeren Karosserie sogar noch etwas mehr Platz, von dem vor allem der Kofferraum mit seinem auf 408 Liter angewachsenen Ladevolumen profitiert. Soviel Raum bietet der ab 16 850 Euro erhältliche Bestseller von VW nicht. Wird die zweigeteilte Rückbank umgeklappt, können auch sperrige Einkäufe gut verstaut werden. Manko: die hohe Ladekante in Kombination mit dem tief liegenden Kofferraumboden.

Dafür wirkt der Fahrgastraum im Vergleich zum Vorgänger umso aufgeräumter. Das Volant mit der feststehenden Nabe verschwand genauso wie der Duftspender oder der fernab vom Cockpit deplatziert wirkende monochrome Digitaltacho des 2004 eingeführten Xsara-Nachfolgers. Zwar hat auch der neue C4 digitale Anzeigen, aber diese sind in Rundinstrumenten direkt hinter dem Lenkrad platziert. Die Materialien im Innenraum erweisen sich dennoch als hochwertig und bieten sogar weiche Kunststoffoberflächen. Auf allen Plätzen sitzt man bequem. Vor allem Fahrer und Beifahrer werden in der höchsten Ausstattungsversion „Exclusive“ verwöhnt.

Aufgeräumt: Das Cockpit lässt sich problemlos bedienen

Serienmäßig sind zahlreiche Ablagemöglichkeiten wie zum Beispiel Schubladen unter den Sitzen oder große Staufächer in den Vordertüren. Aber viel wichtiger sind die bereits im Einstiegsmodell „Attraction“ an Bord befindlichen Assistenz- und Sicherheitssysteme wie etwa ESP, Berganfahrhilfe und sechs Airbags. Mehr Fahrhelfer und elektronische „Schutzengel“ bieten die „Tendance“- Modelle ab 17 700 Euro und „Exclusive“-Fahrzeuge ab 21 800 Euro.

Vor allem die Totwinkel-Überwachung per Ultraschall von Bosch, der Spurhilfe-Assistent oder die Notruf-Funktion mit Vor-Ort- Hilfe sind wesentliche Sicherheitsfeature. Citroen wäre aber nicht Citroen, gäbe es keine Spielereien. Nicht nur, dass die Hintergrundsbeleuchtung bei den Instrumenten in diversen Farben leuchten kann. Wer seine helle Freude an den Signaltönen hat, kann hier sogar verschiedene Klangmuster auswählen.

Für den Fünftürer bieten die Franzosen sechs Motorvarianten an. Die drei Benziner dekken eine Leistungsspanne von 95 bis 156 PS ab. Die Diesel sorgen wahlweise mit 92, 112 und 150 PS für Vortrieb. Der neue C4 setzt mehr auf Reisekomfort als sein ziemlich hart und sportlich abgestimmter Vorgänger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So wichtig ist der Reifenluftdruck fürs Auto
Kaum etwas ist bei einem Auto für die Sicherheit und den Fahrkomfort so wichtig wie der Reifendruck. Stimmt er nicht, gerät der Wagen aus der Balance. Dabei können …
So wichtig ist der Reifenluftdruck fürs Auto
Plastiktüten und Holzbretter helfen beim Wintercamping
Wenn der erste Schnee fällt, haben auch die tapfersten Camping-Jünger irgendwann mit Problemen zu kämpfen. Wer seinen Wohnwagen gut durch den Winter bringen will, sollte …
Plastiktüten und Holzbretter helfen beim Wintercamping
Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Treiben es die Deutschen mit ihrer Liebe zum Auto zu bunt? Eine repräsentative Umfrage geht der Frage nach dem Stellenwert des Autos in unserem Leben auf die Spur.
Erstaunlich: So viele Deutsche lieben ihr Auto mehr als den Partner
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?
Wenn es um Elektroautos geht, stellen sich viele die Frage nach der Ladezeit der Batterie. Sind es Stunden? Oder gar Tage? Wir klären Sie darüber auf.
Wie lange brauchen Elektroautos beim Laden?

Kommentare