Das ist Citroëns neuer kleiner C2

- Premiere auf der IAA im September

<P>Die geringe Länge von 3,66 m und Breite von 1,66 m sowie ein Wendekreis von 9,6 m sollen den C2 zum praktischen Stadtmobil machen. Durch seine Fahreigenschaften sei der Kleinwagen aber ebenso gut für Langstrecken geeignet.<BR><BR>Als Antrieb stehen drei Benziner mit 1,1 bis 1,6 Liter Hubraum und einem Leistungsspektrum von 60 bis 109 PS sowie ein 1,4-Liter-HDi-Turbodiesel mit 68 PS zur Wahl. Zur Ausstattung zählen laut den Franzosen unter anderem eine elektrische Servolenkung mit variabler Lenkkraftunterstützung, automatische Klimaanlage, elektronische Einparkhilfe und ein Tempomat. Zur Sicherheitsausstattung gehören ABS mit Notbremsassistent, ESP und insgesamt sechs Airbags. Angaben zum genauen Serienstart sowie zu den Preisen will Citroën erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis

Kommentare