+
Das Highlight der Auktion: ein Lola T310 von 1972.

Classic Car Fans aufgepasst!

"Classic & Race Cars": Auktion von Auctionata und Peter Schleifer

Haben Sie schon einmal eine Auto-Auktion live erlebt oder sogar selbst ein Fahrzeug ersteigert? Nein? Das lässt sich ganz einfach ändern. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Bei Auctionata, der führenden Online-Plattform für Kunst und Luxusgüter, gibt es regelmäßige Classic Cars Auktionen, welche in Echtzeit im Internet übertragen werden. Wenn Sie Autos lieben und sich für die Geschichten besonderer Fahrzeuge interessieren, werden Sie die Auktionen bei Auctionata begeistern.

Auctionata: Versteigerung von Old- und Youngtimer bei "Classic & Race Cars"

Dort werden via Livestream-Übertragung ausgewählte Old- und Youngtimer online versteigert. Neben den besonderen Fahrzeugen spielt dabei der Unterhaltungs- und Informationsfaktor eine große Rolle: In den Auktionen sind stets Experten oder bekannte Persönlichkeiten aus der Classic Cars-Szene zu Gast, welche die Fahrzeuge vorstellen, Zuschauer-Fragen beantworten und ihr Fachwissen zum Besten geben.

Der Auto-Experte und ehemalige Rennfahrer Peter Schleifer.

Für die kommende Auktion „Classic & Race Cars“ am 29. Oktober, live aus Günzburg, kooperiert Auctionata mit dem bekannten Rennfahrzeug-Experten Peter Schleifer, der als langjähriger Rennsportfanatiker selbst zahlreiche Autorennen erfolgreich bestritten hat. Versteigert wird eine jahrzehntelang gewachsene Sammlung von 39 Fahrzeugen. Diese zeichnet sich vor allem durch ihre Bandbreite aus: Von der repräsentativen Staatslimousine über italienische Sportwagen bis hin zum Formel-Rennwagen bietet die Auktion eine exklusive Vielfalt, die Liebhaberstücke für jeden Geschmack bereithält. In der von Annabelle Mandeng moderierten Auktionsshow können sich Fans aber nicht nur auf tolle Autos, sondern auch auf interessante Gespräche und Insider-Tipps von Peter Schleifer freuen.

Das absolute Highlight der Auktion ist ein Lola T310 von 1972. Das 810 PS starke Kraftpaket mit Chevrolet V8 Motor ist eine echte Rarität. Zu bestaunen gibt es außerdem ein 359 PS starkes Ferrari 512 BB Pininfarina Coupé von 1979 und eines von nur rund 30 originalen Cheetah GT Coupés von 1964. Außerdem wird eines von 36 hergestellten Intermeccanica Indra Exemplaren von 1972 versteigert.

Alle Fahrzeuge können am 29. Oktober in Günzburg begutachtet werden. Falls Sie also im Auktionskatalog das Fahrzeug Ihrer Begierde entdecken, können Sie die Versteigerung vor Ort besuchen, wo Ihnen das Experten-Team von Auctionata für Fragen zu den Fahrzeugen zur Verfügung steht. Wer jedoch lieber von zuhause oder unterwegs zuschauen möchte, kann die gesamte Auktion live per App, PC oder Tablet auf www.auctionata.com verfolgen und problemlos online mitbieten. Wenn Sie neugierig geworden sind, sollten Sie auch auf jeden Fall einen Blick in den Auktionskalender werfen, der regelmäßig spannende Highlights bereithält.

"Classic & Race Cars": Alle Fakten

  • Vorbesichtigung: Samstag, 29. Oktober, 9-14 Uhr
  • Auktion: Samstag, 29. Oktober, 15 Uhr
  • Ort: Classic & Race Cars Peter Schleifer, Lochfelbenstr. 27, 89312 Günzburg.

"Classic & Race Cars": Diese Old- und Youngtimer werden versteigert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps
Überfüllte Straßen, dicke Luft und weniger Lebensqualität: Wenn Städte an Autos ersticken, könnte ein Ausweichen nach oben lohnen. Neu ist die Idee vom fliegenden Auto …
Volocopter - in die Luft gehen gegen den Verkehrskollaps

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.