Crashtest- Dummys

-

<P>Statt dessen setzen die Autohersteller nun verstärkt auf die Simulation am Computer. Denn vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmechanik wurden neue mathematische Modelle entwickelt, mit denen die Reaktionen von Leichtbaustoffen auf Belastungen berechnet werden können. <P>Für die Simulation werden hier alle Bauteile in millimeterkleine Vierecke zerlegt. Je nach dem simulierten Unfall können so die Auswirkungen auf jedes einzelne kleine Materialteilchen sowie auf die gesamte Konstruktion dargestellt werden. Spezielle Kontrollen haben weiter gezeigt, dass am Computer demolierte Autotüren hinterher genauso aussehen, wie Teile, die real gegen die Wand gefahren wurden. <P></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Bremsen, Tanken, Abschleppen: Wer sich für ein Elektro-Auto von seinem Benziner oder Diesel trennt, muss in mancherlei Hinsicht umdenken. Was ist alles anders?
Sparen beim Fahren? So alltagstauglich sind E-Autos wirklich
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Der neue Mazda CX-5 kommt nicht nur mit einem 2,5 Liter großen Vierzylinder, sondern bringt auch eine automatische Zylinder-Abschaltung mit. Das soll den Verbrauch …
Mazda CX-5: Neuer Spitzenbenziner und Zylinder-Abschaltung
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Citroën schickt ab November das kleine SUV C3 Aircross ab 15 290 Euro auf den Markt. Der kleine Geländewagen ist technisch eng mit dem Opel Crossland X verwandt.
Citroën C3 Aircross: Der Nachfolger des Picasso
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?
Volkswagen will mit neuen Modellen und Antrieben endlich nach vorn blicken. Ganz abstreifen lassen sich die Folgen des Abgas-Skandals aber immer noch nicht.
Zwei Jahre VW-Abgas-Skandal: Wie ist die Lage?

Kommentare