+
VW CrossPolo: Abseits befestigter Wege und im Dschungel der Großstadt-Parkplätze schützt diese robuste Kunststoffverkleidung vor Beschädigungen.

Stock und Stein - der neue VW CrossPolo

Die nächste Generation des Cross Polo ist bereit für ein neues Abenteuer. Der CrossPolo ist das vierte Modell in der VW Polo-Familie.

Der Fünftürer im Offroad-Look hat gegenüber der Serienversion ein um 15 mm höhergelegtes Fahrwerk und dunkle Kunststoffverkleidungen im unteren Bereich der Karosserie.

Diese sollen vor Kratzern schützen. Doch in erster Linie sollen sie das Outfit des Kleinwagens etwas aufpeppen. An der Front trägt der Fronttriebler eine anthrazitfarbene Schürze mit integrierten Nebelscheinwerfern und einem breiten Lufteinlass mit Wabeneinsatz. Die Antriebspalette umfasst sechs Motoren. Auf der Benzinerseite stehen ein 1,2-l- Motor mit 70 PS, ein 1,4-l-Antrieb mit 85 PS sowie ein aufgeladener 1,2-l-TSI mit 105 PS zur Wahl.

Robust: Der neue VW CrossPolo

Robust: Der neue CrossPolo

Die beiden stärkeren Motoren können gegen Aufpreis mit dem Siebengang- Doppelkupplungsgetriebe ausgerüstet weden. auf der Dieselseite steht ein 1,6-l-Motor mit 75, 90 und 105 PS zur Wahl. Die 90-PS-Variante kann ebenfalls mit dem DSG geordert werden. Die Ausstattung des neuen Cross Polo umfasst unter anderem zweifarbig gestaltete Sportsitze. Das Kofferraumvolumen beträgt 280 bis 952 Liter. Der robuste Polo rollt ab Mai zu den deutschen Händlern. Die Preise sind noch nicht bekannt, dürften jedoch bei rund 15 500 Euro liegen.

ows.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen

Kommentare