+
Dacia Duster: Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt enthüllt Dacia den rundum modernisierten Duster.

Dacia Duster auf der IAA 2013

Bullige Front für den Billig-SUV

Dacia hat seinem Duster ein Facelift verpasst. Die neue aufgepäppelte Version ist erstmals auf der IAA 2013 in Frankfurt zu sehen, doch jetzt gibt es schon erste Details und Fotos vom SUV. 

Der Offroad-Look kommt zur Zeit, selbst bei eingefleischten Städtern, gut an. Allerdings muss gutes Aussehen kein Vermögen kosten. Der Rumäne mit Allrad macht's mal wieder vor. Die neue Front vom Dacia Duster sieht absolut geländetauglich aus: Verchromter Kühlergrill und ein tiefer, nach unten gezogener Lufteinlass in der Frontschürze wirken aber bulliger als beim Vorgänger. Die Doppelscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht runden das neue kräftige Gesicht vom Understatement-SUV ab.

Verchromtes Auspuffendrohr, neue Dachreling mit „Duster“ Schriftzug und 16-Zoll-Leichtmetallräder in „Dark Metal“-Optik - so präsentiert sich der neue Duster auf der IAA 2013. 

Was vorne gut funktioniert, klappt auch hinten mit chromverzierten Rückleuchten und einem verchromten Auspuffendrohr. Neu sind auch die dunkel getönten 16-Zoll-Leichtmetallräder und die Dachreling mit „Duster“ Schriftzug. Weitere Details sind noch nicht bekannt. Erstmals zu sehen ist der neue Dacia Duster auf der IAA 2013 in Frankfurt. Weitere Details, wie Angaben zum Verbrauch und auch Preise sind noch nicht bekannt.

Das kompakte SUV-Modell von Dacia ist seit drei Jahren auf den Markt und als Allrad 4x4 sowie als Fronantriebler zu haben.

ml 

Mehr zum Thema:

Tatort Golfplatz: Kampf gegen Klischees

Duster - dicker Dacia für wenig Geld 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare