+
Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und Stefan Mappus, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg beim Festakt zum 125. Geburtstag des Automobils.

Daimler feiert 125. Geburtstag des Automobils

Auf den Tag genau 125 Jahre nachdem Carl Benz im Jahr 1886 sein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ unter der Patentnummer 37435 beim damaligen Kaiserlichen Patentamt in Berlin einreichte, hat die Daimler AG mit einem Festakt den Geburtstag des Automobils gefeiert.

Rund 1.400 Gäste folgten heute der Einladung des Erfinders des Automobils in die Mercedes-Benz Welt in Stuttgart. Besondere Ehrengäste des von Desirée Nosbusch moderierten Abends waren die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel, und der Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg, Stefan Mappus. Sie trafen auf internationale Gäste aus Automobilbranche, Politik, Wirtschaft, Sport, Gesellschaft und Medien sowie auf die Vorstände, Aufsichtsräte und zahlreiche Mitarbeiter der Daimler AG.

Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars, betonte die Bedeutung des Automobils: „Die Erfindung von Daimler und Benz hat die Welt zum Besseren verändert – und sie wird dies auch weiter tun. Die Geschichte hat gezeigt: Wenn eine Gesellschaft automobil wird, dann wird sie auch sozial mobil und wirtschaftlich erfolgreich.“ Gleichzeitig richtete Dr. Zetsche den Blick nach vorn: „Als Erfinder des Automobils hat Daimler den Anspruch, die Zukunft der Mobilität von der Spitze weg zu gestalten.“

Eine wesentliche Herausforderung liege dabei im Übergang zur Elektromobiliät. Dr. Zetsche zeigte sich überzeugt: „Wenn Daimler und Benz noch lebten, dann würden sie uns raten, grüne Autos noch faszinierender und faszinierende Autos noch grüner zu machen. Nur attraktive Innovationen sind wirksame Innovationen.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann tauscht Glas voll Fett gegen Haare - am Ende hat er ein Auto
Eigentlich sollte es nur ein Social-Media-Experiment werden. Der Mann hat so lange getauscht, dass er jetzt einen Ford Mondeo hat. Diesen tauscht er weiter.
Mann tauscht Glas voll Fett gegen Haare - am Ende hat er ein Auto
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.