Fällt Ihnen was auf?

Darum lacht das Netz über den Namen der neuen Mercedes X-Klasse

  • schließen

Die neue X-Klasse ist frisch auf den Markt gekommen, doch alle interessieren sich nur für eines: Den doppeldeutigen Namen des neuen Modells von Mercedes.

Auf den ersten Blick scheint an der Modellbezeichnung der neuen Mercedes X-Klasse nichts besonderes zu sein: Sie lautet X350d. Doch umgedreht ergibt sich aus der unscheinbaren Benennung ein ziemlich schlüpfriges Wort:

Aufmerksame Nutzer entdeckten, dass die neue X-Klasse auf den Kopf geschrieben "Posex" heißt - ein gefundenes Fressen für das Internet.

Denn auf Facebook wurde das Video von Motorholic schon über 3.000 Mal geteilt und über 400.000 Mal aufgerufen. In den Kommentaren amüsiert man sich prächtig über den kleinen Fauxpas von Mercedes:

Lesen Sie hier mehr zur neuen X-Klasse von Mercedes.

Von Franziska Kaindl

Nun ist er da: Ab in die Pampa mit dem Benz-Truck

Rubriklistenbild: © Screenshot Facebook Motorholic

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare