Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
1 von 7
Ein schnaubender Stier auf Rädern: Der neue Audi RS 5 mit 331 kW (450 PS) starkem und hochdrehendem V8-Motor.
Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
2 von 7
Auf 100 Kilometer kommt der Audi RS 5 mit 10,8 Litern aus.
Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
3 von 7
Der 4.2 FSI katapultiert das 1.725 Kilogramm schwere Coupé in 4,6 Sekunden von null auf Tempo 100. Und weiter auf elektronisch begrenzte 250 km/h Topspeed.
Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
4 von 7
Im Frühjahr können Sie dem Stier auf der Strasse begegnen. Der Grundpreis liegt bei etwa 77.700 Euro.
Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
5 von 7
Das Fahrwerk des RS 5 ist bei den Federn, den Dämpfern, der Elastokinematik und den Stabilisatoren sportlich-straff abgestimmt, es legt die Karosserie 20 Millimeter tiefer als beim Audi A5.
Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
6 von 7
Coupé mit 331 kW (450 PS) starkem und hochdrehendem V8-Motor.
Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5
7 von 7
Das Lenkrad hat einen kräftigen Kranz, der mit perforiertem Leder bezogen ist.

Debüt in Genf: Der neue Audi RS 5

Der neue Audi RS 5 sieht zwar harmlos aus, ist jedoch ein Kraftpaket auf vier Rädern.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare