+
Autofahrer für 0,0 Promille am Steuer.

Aktuelle Umfrage

Autofahrer für Null- Promille-Grenze am Steuer

Stuttgart - Kann ich nach einem Glas Wein oder ein Bierchen noch fahren? Diese Frage müsste sich keiner stellen, wenn weibliche Autofahrer in Deutschland, das Sagen hätten.

Fast vier von fünf (78 Prozent) Autofahrern sprechen sich in einer aktuellen Dekra-Umfrage für ein generelles Alkoholverbot am Steuer aus. Besonders Frauen und jungen Führerscheininhabern sind Befürworter von einer Null-Promille-Grenze.

Ein großer Teil der Befragten (80 Prozent) sind demnach auch davon überzeugt, dass ein generelles Alkoholverbot zu weniger Unfällen im Straßenverkehr führt.

Zur Zeit liegt die Grenze für den erlaubten Blutalkoholwert bei 0,5 Promille. Wer jedoch Fahrauffälligkeiten zeigt oder gar einen Unfall baut, muss schon ab 0,3 Promille mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Für Fahranfänger in der Probezeit oder vor Vollendung des 21. Lebensjahrs gilt ein absolutes Alkoholverbot am Steuer.

Idiotentest ab 0,5 Promille

Nach der aktuellen Gesetzlage müssen Alkoholsünder, die ab einer 1,6 Promille Blutalkoholkonzentration (BAK) aufgefallen sind für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu einer medizinisch-psychologische Untersuchung.

Fast jeder zweite Autofahrer (43 Prozent) wünscht sich, dass schon ab 0,3 Promille Blutalkoholkonzentration (BAK) eine Begutachtung der Fahreignung vorgeschrieben werden soll.

Annähernd drei Viertel (73 Prozent) der Befragten verlangen eine solche Untersuchung wenigstens ab 0,5 Promille BAK. Bei 0,8 Promille BAK stimmen bereits 86 Prozent der Autofahrer einer Fahreignungsbegutachtung zu.

Promillegrenzen im EU-Ausland

Promillegrenzen im EU-Ausland

Dem Einsatz von Alkohol-Interlock-Geräten stehen die meisten Autofahrer aufgeschlossen gegenüber. Diese Geräte verhindern nach Abgabe einer auffälligen Atemalkoholprobe, dass sich der Fahrzeugmotor starten lässt. 40 Prozent der Befragten sind dafür, solche Geräte für alle Fahrer vorzuschreiben. Weitere 40 Prozent verlangen die Alkohol-Interlocks für Fahrer, die schon einmal mit Alkohol am Steuer aufgefallen sind. 19 Prozent lehnen solche Vorschriften ab.

An der Umfrage nahmen 1350 Personen teil, die zur Hauptuntersuchung an eine Dekra-Niederlassung kamen.

Quelle: Dekra

Mehr zum Thema:

Hitze im Auto wirkt wie Alkohol

Alko-Schloss am Auto soll Betrunkene stoppen

Plakat gegen Alkohol am Steuer - VCD verlangt Null Promille

Alkohol-Tester in französischen Autos

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei Schäden nach der Waschanlage Fotos machen
Regelmäßige Fahrten durch die Waschanlage gehören für viele Autofahrer zur problemlosen Autopflege dazu. Doch was ist zu tun, wenn sie nach dem Waschgang Schäden am …
Bei Schäden nach der Waschanlage Fotos machen
Fortbewegung der Zukunft: Aston Martin stellt Flugtaxi vor
Die Luxusmarke Aston Martin hat diese Woche das "Volante Vision Concept" vorgestellt: das Modell ist ein autonomes, hybrid-elektrisches Fahrzeug - und es fliegt.
Fortbewegung der Zukunft: Aston Martin stellt Flugtaxi vor
Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers
Eigentlich darf man auf dem Parkplatz eine Stunde kostenlos parken, aber weil ein Mann einen Anfängerfehler gemacht hat, muss er jetzt tief in die Tasche greifen.
Fast 400 Euro Strafe für 20 Minuten parken - wegen eines dummen Fehlers
Im Tunnel den Abstand zum Vordermann verdoppeln
Auf normalen Straßen ist Vorsicht geboten, in einem Tunnel sogar noch mehr. Deshalb sollten Autofahrer einen größeren Sicherheitsabstand halten. Zu beachten ist auch die …
Im Tunnel den Abstand zum Vordermann verdoppeln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.