+
Sports Activity Coupés (SAC): Das neue Projekt der Mini Paceman.

Detroit 2011: Weltpremiere Mini Paceman

Breit, muskulös und doch so Mini: Nach dem Vorbild vom Mini Countryman präsentiert sich der Mini Paceman als erstes Coupé der Familie.

Nach dem Countryman (Landmann) kommt jetzt der Paceman (Tempoman).  Das Concept ist ein Dreitürer, indem vier Leute Platz haben: 4,11 Meter in der Länge und 1,79 Meter in der Breite. Seine Fahrzeughöhe beträgt 1,54 Meter. Mit dem 1,6 Liter großen Twin-Scroll-Turbomotor  leistet der Vierzylinder 155 kW/211 PS und erzeugt ein maximales Drehmoment von 260 Nm, das sich mittels Overboost-Funktion kurzzeitig sogar bis auf 280 Nm steigern lässt.

Das Mini Paceman Concept verbindet sportlich-maskulinen Auftritt, Vielseitigkeit und Coupé-Look mit den Abmessungen des viertürigen Mini Countryman. Das Ergebnis ist ein Mini mit optischen Anleihen eines „Muscle Car“, das seine Fahrdynamik aus jedem Blickwinkel erkennen lässt und sowohl in seiner Seitenansicht als auch in der Gestaltung des Hecks beeindruckend zur Geltung bringt. Eine ähnliche Gestaltung sah man jüngst bei einem anderen Engländer, beim Land Rover Evoque.

Neue Mini Studie: Der Mini Paceman

Neue Mini Studie: Der Mini Paceman

Die viersitzige Studie ist mit zwei groß dimensionierten Türen und weit aufschwingender Heckklappe eindeutig als Mini erkennbar. Sie setzt jetzt in der sportlichen Fahrzeugkategorie eines fortschrittlichen Sports Activity Coupés (SAC) Zeichen. In unverwechselbarer Weise bleibt die markentypische Frontansicht der Mini Familie auch beim Paceman erhalten.

Ob der Wagen gebaut wird, hängt von der Reaktionen auf der Auto Show in Detroit ab. (10. bis 23. Januar 2011). Der Preis wird wohl über dem vom Countryman liegen.

Quelle:ampnet/Sm/BMW

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Enormes Wachstum: Europäischer Automarkt brummt
Der europäische Automarkt ist gewachsen. 2017 war nicht nur ein Erfolg - sondern das drittstärkste Jahr der Geschichte.
Enormes Wachstum: Europäischer Automarkt brummt
Keine Pappe gegen festgefrorene Wischerblätter nutzen
Oft sieht man Pappen unter den Scheibenwischern liegen. So sollen sie nicht an der Autoscheibe festfrieren. Doch obwohl so eine Pappe schnell zur Hand ist, sollten …
Keine Pappe gegen festgefrorene Wischerblätter nutzen
Express mit Zuschlag: BMW S 1000 XR
Sie vereint das Beste aus Sport, Adventure und Touring - die BMW S 1000 XR. Im Fahrbericht lesen Sie, wie sich die Maschine auf der Straße schlägt.
Express mit Zuschlag: BMW S 1000 XR
Dachbox montieren - so geht's
Wird das Auto zum Packesel, sorgt ein Jetbag für zusätzlichen Stauraum. Wir erklären Ihnen, wie Sie die Dachbox richtig auf Ihrem Autodach anbringen.
Dachbox montieren - so geht's

Kommentare