Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
1 von 7
Traumwagen made in Germany: Melkus RS2000. Der Sportwagen kann von seinem zukünftigen Besitzer nach Wunsch und Vorlieben gestaltet werden.
Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
2 von 7
Konstruktionen aus Aluminium, Crashbox, Überrollbügel - der Grundpreis für die umfangreiche Serienausstattung liegt bei 107.500 Euro.
Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
3 von 7
Von Null auf Tempo 100 in 4,9 Sekunden. Motorleistung 198 kW (270 PS) bei 7800 U/min. Spitze fährt der Sportwagen 250 km/h. Das Prachtstück verbraucht 9,8 Liter auf 100 Kilometer.
Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
4 von 7
Lieblingsplatz im Melkus RS2000: Interieurträume werden in Schalensitzen und viel Leder wahr.
Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
5 von 7
In feinster Manufakturarbeit werden in allen Details genau durchdachte Rennsportwagen mit persönlicher Note gefertigt.
Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
6 von 7
Rennsportfaszination auch unter der Motorhaube.
Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000
7 von 7
Echte Lieblingsstücke mit Seltenheitswert.

Deutsche Handarbeit - Melkus RS2000

Leichtbausportwagen mit Rennsporttechnologie Melkus RS2000 ein

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Die Münchner Polizei macht seit 60 Jahren mit Radargeräten Jagd auf Temposündern. In dieser Zeit hat sich in der Technik einiges getan. Sehen Sie selbst. 
60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Kommentare