+
Ab 1. Dezember 2013 müssen deutsche Autofahrer auch für das kurze Stück bis nach Kufstein eine Vignette kaufen.

Ab 1. Dezember 2013

Österreich: Pickerl-Kontrolle ab Kiefersfelden

Die Strecke zwischen Kiefersfelden und der Ausfahrt Kufstein Süd ist fünf Kilometer lang, doch ab 1. Dezember braucht hier jeder eine Vignette. Wer kein Pickerl hat, zahlt 120 Euro Ersatzmaut. 

Bislang konnten Autofahrer das kurze Stück auf der Inntalautobahn ins Urlaubsland Tirol ohne Vignette nutzen. Die Behörden in Österreich haben nämlich auf eine Kontrolle verzichtet. Doch diese Ausnahme fällt ab dem 1. Dezember 2013 weg.

Wer sich auf der Inntalautobahn in die Kitzbühler Alpen oder in die Ferienregion am Wilden Kaiser aufmacht, muss ein Pickerl  kaufen und das auch ordnungsgemäß an seinem Fahrzeug anbringen. Die Vignette für das kurze Autobahnstück zwischen Kiefersfelden und der Ausfahrt Kufstein Süd soll 8,50 Euro (10 Tage gültig) kosten.

Maut-Verweigeren droht sonst eine Ersatzmaut in Höhe von 120 Euro, vermeldet der ADAC.

Droht nun ein Verkehrskollaps auf der Inntalautobahn? Der Widerstand gegen die Vignettenpflicht wächst. Mehr erfahren Sie dazu hier auf unserem Partnerportal.

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

ml  

 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare