+
Fast wie bei der TV-Serie "Knight Rider": Deutsche Autofahrer sprechen gerne mit ihrem Wagen. Anders als bei David Hasselhoff und "Kitt" dürfte sich daraus eher selten ein Gespräch entwickeln. Foto: Felix Hörhager

Die Mehrheit der Autofahrer spricht mit ihrem Wagen

Fast wie in der TV-Serie "Knight Rider": Die meisten Autofahrer in Deutschland haben eine so innige Beziehung zu ihrem Wagen, dass sie manchmal mit ihm reden. Das ergab eine Umfrage des Internetportals Mobile.de.

Köln (dpa/tmn) - Bei einer YouGov-Umfrage im Auftrag des Internetportals Mobile.de machten zwei Drittel (61 Prozent) keinen Hehl daraus, manchmal mit ihrem Auto zu reden.

Ein Drittel (34 Prozent) der Befragten lobt das Auto hin und wieder oder redet ihm gut zu, ein Viertel (24) hat sich schon einmal bei ihm bedankt.

Aufs Auto geschimpft hat bereits jeder Fünfte (19 Prozent), jeder Zehnte (10) entschuldigte sich bei seinem fahrbaren Untersatz. 17 Prozent begrüßen und verabschieden ihren Wagen. An der repräsentativen Umfrage nahmen 1009 Erwachsene teil, davon 827 Autobesitzer.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Diese Strafen drohen Ihnen im Autokorso
Die WM 2018 steht vor der Tür und damit auch die Autokorsos bei Siegen der deutschen Nationalmannschaft. Aber was ist im Autokorso erlaubt und was nicht?
Vorsicht: Diese Strafen drohen Ihnen im Autokorso
Ab wann begehe ich Unfallflucht und wie verhalte ich mich richtig?
Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist ein Kratzer im Auto. Auch kleine Schäden können viel Ärger machen. Daher müssen Sie diese richtig abwickeln.
Ab wann begehe ich Unfallflucht und wie verhalte ich mich richtig?
Autoschlüssel verloren: Das müssen Sie jetzt tun
Ein Autoschlüssel ist heute nicht einfach nur ein Schlüssel, sondern ein kleines Wunderwerk der Technik. Der Verlust ist entsprechend kostspielig.
Autoschlüssel verloren: Das müssen Sie jetzt tun
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli
Seine aufgefrischte C-Klasse schickt Mercedes ab Juli auf die Straßen. Neben Designretuschen und neuen Funktionen im Innenraum gibt es auch neue Motoren für die ab …
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.