1. Startseite
  2. Auto

Diese Autos sind die größten Luftverpester

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Kommentare

Nach dem Abgas-Skandal stellt sich bei vielen Diesel-Fahrern mit Sicherheit die Frage: Wie viel Abgase produziert mein Wagen?
Nach dem Abgas-Skandal stellt sich bei vielen Diesel-Fahrern mit Sicherheit die Frage: Wie viel Abgase produziert mein Wagen? © pixabay

Die Nachwirkungen des Abgas-Skandales nehmen kein Ende - denn selbst neue Modelle überschreiten die NOx-Grenze ums Vielfache. Diese Autos "stinken" am meisten.

Nach dem Diesel-Gipfel steht fest: Millionen von Autos in Deutschland müssen nachrüsten. Denn trotz strenger Vorschriften, was die Stickoxid-Grenzwerte angeht, gibt es immer noch viel zu viele "Stinker" auf den Straßen. Dazu gehören erschreckenderweise auch neue Modelle der Autokonzerne, wie Messungen der Deutschen Umwelthilfe (DUH) offenbaren.

Luftverpester-Ranking: Diese Autos produzieren die meisten Abgase

Bild.de fasste die bisher von der DUH getesteten Fahrzeuge - 75 an der Zahl - zusammen und als Spitzenreiter der größten Luftverpester Deutschlands geht der Audi A8 L 4.2 TDI hervor. Mit 1.422 NOx pro gefahrenen Kilometer übertrumpft das Modell des Ingolstädter Automobilbauers die vorgeschriebene Grenze um mehr als das 17-fache.

Es folgen der Fiat 500X 2.0 und der Renault Capture 1.5 dCi, deren Abgas-Werte auch nicht von schlechten Eltern sind.

Hier sind die 10 größten Luftverpester laut der DUH-Untersuchung:

Diesel-PKWCO2 g/kmNOx mg/kmFaktor Grenzwertüberschreitung
Audi A8 L 4.2 TDI222142217.8
Fiat 500X 2.0160138017.2
Renault Capture 1.5 dCi118131616.5
Volvo S90 4D143107613.4
Mercedes B 180 d134103913.0
Opel Zafira Tourer 1.6 CDTi15199512.4
Hyundai i20 1.1 CRDi11086110.8
Fiat 500X 1.6 (aktuellste Software, 05/2017)14282310.3
Mercedes C 220d1317709.6
Ford Mondeo 2.0 Duratorq TDCi1557399.2

Quelle: Deutsche Umwelthilfe

Expertenmeinung: NOx-Werte sind unakzeptabel

Dass eine Änderung her muss, ist nicht zu bestreiten. Dr. Axel Friedrich, der ehemals die Abteilung Verkehr beim Umweltbundesamt leitete, kritisiert die Lage auf dem Automobilmarkt aufs Schärfste: "Die Liste zeigt, dass die Grenzwerte massenhaft und dramatisch selbst von neuen Modellen überschritten werden. Das ist schlicht nicht zu akzeptieren!"

Bleibt abzuwarten, ob die Umrüstungen mithilfe von Softwares den gewünschten Effekt erzielen.

Hier finden Sie alle Infos zum Abgas-Skandal noch einmal in einer Zusammenfassung und hier finden Diesel-Besitzer Antworten auf ihre offenen Fragen nach dem Diesel-Gipfel.

Auch interessant: Sind Elektro-Autos wirklich umweltfreundlicher als Verbrenner?

Von Franziska Kaindl

Auch interessant

Kommentare