1. Startseite
  2. Auto

Jeep Compass Facelift: Jetzt gibt es ihn auch wieder mit diesem Motor

Erstellt:

Von: Sebastian Oppenheimer

Ein Jeep Compass

Die Preise für den Jeep Compass starten bei 28.000 Euro in der Ausstattungslinie „Sport“. © Jeep

Jeep hat den Compass herausgeputzt. Neben Äußerlichkeiten gibt es auch einen neuen, alten Bekannten im Motorenprogramm.

Toledo – Jeep hat den Compass überarbeitet. Ab dem 10. April steht das in Deutschland wichtigste Jeep-Modell unter anderem mit einer modifizierten Front, geänderten Innenraum sowie verbesserter Konnektivitäts- und Sicherheitsausstattung bei den Händlern. Die Preise des Kompakt-SUV starten bei 28.000 Euro in der Ausstattungslinie „Sport“ in Verbindung mit dem 96 kW (130 PS) starken Benziner und Frontantrieb. Die Jeep-typischen sieben Kühlerlüftungsschlitze sind nun etwas weiter nach oben eingelassen; sie werden von LED-Scheinwerfer flankiert. Das LED-Tagfahrlicht verläuft in den Scheinwerfereinheiten nicht mehr entlang der Unter- und Innenseite, sondern am oberen und äußeren Rand.

Zur Wahl stehen beim Jeep Compass zwei Benziner, zwei Plug-in-Hybride und auch wieder ein Diesel, wie 24auto.de berichtet. Die Motoren erfüllen die Abgasnorm Euro 6d. Der 1,6-Liter-Diesel, der im vergangenen Jahr aus dem Programm genommen wurde, ist zurück und leistet nun 96 kW (130 PS). Er ist an ein manuelles Sechsganggetriebe gekoppelt. Der 1,3-Liter-Benziner wird in zwei Leistungsstufen mit 130 PS und 110 kW (150 PS) angeboten. Wer Allrad möchte, muss zu den Plug-in-Hybriden greifen. Zum Einsatz kommt der die Vorderachse antreibender 1,3-Liter Benziner, der wahlweise 130 PS oder 132 kW (180 PS) leistet. Der an der Hinterachse platzierte E-Motor stellt 44 kW (60 PS) bereit und wird von einer 11,4 kWh-starken Batterie versorgt. Je nach Benziner lautet die Systemleistung 140 kW (190 PS) oder 177 kW (240 PS). *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant