+
Autos von Tesla verfügen zwar über einen Autopiloten, aber alleine fahren darf das Fahrzeug nicht.

Auf Autopilot

Dieses achtlose Verhalten von Tesla-Fahrern gefährdet immer wieder den Verkehr

  • schließen

Rund 24 Kilometer fuhr ein Tesla bei Tempo 50 ganz allein. Denn der Fahrer hatte offenbar Besseres zu tun, als sich um das Lenken und Gas geben zu kümmern.

Selbstfahrende Autos werden auf lange Sicht zum Alltag auf den Straßen gehören. Zwar sind erste Fahrzeuge mit teilautonomen Funktionen bereits unterwegs, aber komplett selbst fahren ohne Aufsicht, können und dürfen sie nicht.

Tesla-Fahrer schläft bei voller Fahrt

Das hält aber manch Autofahrer eines Teslas nicht auf, die teilautonomen Funktionen des Elektrowagens auszunutzen. Immer wieder gibt es schockierende Videos von Fahrern, die hinter dem Steuer einfach schlafen, während das Auto sich selbst überlassen wird.

Ein neuer Fall ist nun in Orange County, Kalifornien, aufgefallen. Ein Beifahrer eines anderen Autos hat einen Tesla-Fahrer schlafend am Steuer gefilmt, berichtet das britische Nachrichtenportal DailyMail. Zwischen 16 und 24 Kilometer habe er den Mann beobachtet. Kein einziges Mal sei er aufgewacht.

Lesen Sie auch: Was diese Frau mit ihrem Tesla macht, ist zum Verzweifeln.

Tesla-Fahrer nutzen Autopilot für Nickerchen

Dabei war der Tesla rund 50 km/h schnell und die Straße stark befahren. Zudem hätte das Elektro-Auto keine Kennzeichen gehabt und im Inneren seien die neuen Zulassungspapiere des Teslas zu sehen gewesen.

Erst Anfang Februar wurde in Las Vegas ein Tesla-Fahrer gefilmt, der ebenfalls seelenruhig hinter dem Steuer schlief. Im Dezember vergangenen Jahres lieferte sich die Polizei in Kalifornien eine kilometerlange Verfolgungsjagd mit einem schlafenden Tesla-Fahrer. Erst als sich ein Streifenwagen vor das Elektro-Auto setzte, konnte es gestoppt werden.

Ihre Meinung ist gefragt

Auch interessant: Tesla-Fahrer handelt sich mit Autopilot satte Strafe ein.

anb

Galerie der Schande: Polizei stellt Unfallgaffer bloß

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Reicht eine Kopie des Fahrzeugscheins?
Nicht selten nutzen mehrere Familienmitglieder das gleiche Auto. Der Bequemlichkeit halber führen dann alle eine Kopie des Fahrzeugscheins mit sich. Das ist keine gute …
Reicht eine Kopie des Fahrzeugscheins?
Was Autofahrer zu Karneval wissen müssen
In der Karnevalszeit geht es auch im Straßenverkehr mitunter hoch her, wenn kostümierte Autofahrer und Autos unterwegs sind. Doch auch wenn die Ordnungshüter hier und da …
Was Autofahrer zu Karneval wissen müssen
Carsharing - "The winner takes it all"
BMW und Daimler starten ihre gemeinsame Carsharing-Plattform. Bis zum erklärten Ziel, ein Global Player zu werden, ist noch ein weiter Weg. Aber für Millionen Kunden …
Carsharing - "The winner takes it all"
Die spinnen, die Briten: Kennzeichen für über 100.000 Euro verkauft
Auf der britischen Insel ticken die Uhren anders. Autofahrer können sich Nummernschilder ersteigern und bieten teils verrückte Summen für bestimmte Kombinationen.
Die spinnen, die Briten: Kennzeichen für über 100.000 Euro verkauft

Kommentare