Keine Lust, die Scheibe freizukratzen und dann auch noch zu schnell unterwegs, war diese Opel-Fahrerin.
+
Keine Lust, die Scheibe freizukratzen und dann auch noch zu schnell unterwegs, war diese Opel-Fahrerin.

Autos im Blindflug

Dieses Blitzerfoto macht die Polizei sprachlos - aber nicht wegen der Geschwindigkeit

  • Andre Borbe
    vonAndre Borbe
    schließen

Eigentlich wollte die Polizei Temposünder abfangen, ins Netz gegangen sind ihnen aber zwei faule Autofahrer. Beide müssen nun mit harten Strafen rechnen.

Es war kurz nach sieben Uhr morgens, als der Blitzer zweimal auslöste. Beim Blick auf die Blitzer-Fotos stockte den Polizisten allerdings der Atem. Aber nicht nur wegen Missachtung des Tempolimits, sondern vor allem wegen der Faulheit von zwei Autofahrern.

Mit vereister Scheibe zu schnell in einer 30er-Zone

Fast im Blindflug waren ein Opel und ein Transporter in Nordrhein-Westfalen unterwegs, berichtet jetzt die Polizei Dortmund. Beide Fahrer hatten vor Fahrtantritt offenbar nur wenig Lust die vereisten Windschutzscheiben richtig zu reinigen. Insbesondere die Fahrerin des Opels habe sich wenig Mühe geben, heißt es.

Nur ein winziges eisfreies Sichtfeld war wohl genug für diesen Fahrer.

Nur eine kleine Lücke habe sie freigelassen, um die Straße zu sehen. Nicht wirklich mehr hatte der Fahrer des Transporters. Die Polizei Dortmund versteht in solchen Fällen allerdings keinen Spaß. Zu den Strafen für zu schnelles Fahren in einer 30er-Zone kommen jetzt noch Bußgelder für das Führen eines nicht vorschriftsmäßigen Fahrzeugs.

Lesen Sie auch: Was dieser Autofahrer macht, lässt Polizisten fassungslos daneben stehen.

Über 100 Euro Bußgeld und ein Punkt

Die Opel-Fahrerin wurde mit sieben km/h zu schnell erwischt. Der Transporter mit sechs km/h. Für beide bedeutet dies ein Verwarngeld von 15 Euro. Wegen der nicht enteisten Windschutzscheibe kommen Bußgelder jeweils in Höhe von 80 Euro sowie ein Punkt in Flensburg und eine Verwaltungsgebühr von 28,50 Euro hinzu.

Die Polizei Dortmund warnt in diesem Zusammenhang: "Befreien Sie im Winter alle Scheiben Ihres Autos komplett von Eis und Schnee! Ohne freie Sicht bringen Sie sich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr! Im Zweifelsfall bedeutet das im Winter: Früher aufstehen, damit Sie Ihr Fahrzeug für die Fahrt vorbereiten können. Kleine Löcher zum Durchschauen reichen für die Verkehrssicherheit Ihres Autos nicht aus!"

Was halten Sie von Tempo 130?

Auch interessant: Evangelische Kirche fordert Tempo 130 auf deutschen Autobahnen.

anb

Mit neuen Fotos: Kuriose Blitzer-Bilder - Die verrücktesten Radarfotos

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Heute braucht’s den Regensensor – ausgerechnet diese Automarke hatte ihn zuerst
Bei Regen geht der Scheibenwischer automatisch an und je nachdem, wie nass es von oben kommt, wird die Intensität wie von Zauberhand geregelt. Möglich macht das ein …
Heute braucht’s den Regensensor – ausgerechnet diese Automarke hatte ihn zuerst
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Gmund – Andreas Schubert ist Fernfahrer fürs Leben - es ist eine Sucht, sagt er. Dabei hätte er schon mal fast aufgehört. Ein Porträt des Stars der DMAX Kultserie …
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Subaru für über 300.000 Euro: Dieses gebrauchte Auto kostet mehr als ein Lamborghini
Ein auf den ersten Blick normal erscheinender Subaru Impreza kostet tatsächlich schon fast eine halbe Million Euro. Aber was ist so besonders an dem Auto?
Subaru für über 300.000 Euro: Dieses gebrauchte Auto kostet mehr als ein Lamborghini
Ferrari: Sensationeller Fund - 17 Jahre lang stand er ungefahren auf der Straße
Ein Ferrari Testarossa stand verwahrlost und ungefahren 17 Jahre lang am Straßenrand. Ein Restaurator macht ihn jetzt wieder fit.
Ferrari: Sensationeller Fund - 17 Jahre lang stand er ungefahren auf der Straße

Kommentare