Witziger Clip

Krass! Dreijähriger Taxifahrer kurvt durch Dublin 

Taxifahren statt Kindergarten - es ist unglaublich, da sitzt doch wirklich ein kleiner Junge hinterm Steuer eines Autos, um seine Gäste in Dublin von A nach B zu bringen. 

Für den Zwerg ist der Service sichtlich ein großer Spaß. Vor allem, wenn Gäste in sein Taxi steigen und dann erst erkennen, dass es sich um einen ganz besonders jungen Mann am Steuer handelt. Die Reaktionen der Passagiere könnten unterschiedlicher nicht sein. Während einigen der Mund nur offen stehen bleibt, stellen andere ganz pragmatische Fragen: beispielsweise, ob er überhaupt mit seinen Beinen ans Gas- oder Bremspedal kommen würde.

Hinter der Aktion steht das irische Taxiunternehmen "Hailo". Es feiert mit dem witzigen Youtube-Clip seinen dritten Geburtstag. Und natürlich fährt der Kleine nicht selbst, sondern ein ausgebildeter Fahrer, der als Autositz verkleidet wurde.

ml   

  

Rubriklistenbild: © YouTube.com

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i

Kommentare