+
Die Sportlerin für den Alltag will die neue Ducati Supersport sein. Dem Fahrer stehen - je nach Wunsch - drei Fahrmodi zur Verfügung:  "Sport", "Touring" oder "Urban". Foto: Henning Kaiser

Vielseitigkeit im Zentrum

Ducati Supersport: Ein Renner für jeden Tag

Konzept des neuen Modells von Ducati ist seine universelle Nutzbarkeit. Zudem sollen unterschiedliche Fahrmodi für ein angenehmes Fahrgefühl sorgen. Zu haben ist die Supersport ab 12 990 Euro.

Köln (dpa/tmn) - Eine vielseitige Sportlerin für jeden Tag - das will die neue Supersport von Ducati sein. Zu sehen ist sie auf der Intermot in Köln (Publikumstage 6. bis 9. Oktober). Egal ob in der Stadt, auf der Autobahn oder dynamischen Überland-Passagen - die Vielseitigkeit steht im Zentrum.

Der Alltagstauglichkeit diene unter anderem auch die komfortable Sitzposition mit 810 Millimeter Höhe und ein guter Windschutz der höhenverstellbaren Plexi-Frontscheibe. Außerdem stehen drei Fahrmodi bereit. Je nach Wunsch wechselt die Abstimmung in "Sport", "Touring" oder "Urban" den Charakter, um sich den Fahrsituationen anzupassen.

Das Herzstück der Ducati ist ein Zweizylindermotor mit 937 ccm Hubraum. Dadurch stehen dem Biker 83,1 kW/113 PS sowie 96,7 Newtonmeter Drehmoment bei 6500 Touren zur Verfügung. Die 210 Kilogramm schwere Supersport kostet ab 12 990 Euro und wird rot lackiert ausgeliefert. Alternativ auf Wunsch auch in "White Silk" hüllt Ducati dagegen die Supersport S, die mindestens 14 590 Euro kostet.

Intermot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Diese Ente hatte es wohl richtig eilig. In einer Tempo-30-Zone hat es für den Vogel geblitzt. Aber wer zahlt das Bußgeld?
Kurioses Blitzerfoto: Ente zu schnell in 30er-Zone
Honda startet Neuauflage der Monkey
Seit den 1960er Jahren ist sie ein wahres Liebhaberstück: die Honda Monkey. Nach längerer Produktionspause bringt der japanische Motorradbauer das kleine motorisierte …
Honda startet Neuauflage der Monkey
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Auf Reisen mit dem Mietwagen auf den geliebten Vierbeiner zu verzichten, kommt für viele nicht in Frage. Allerdings sollten Sie dabei auf Ihre Tiere gut achtgeben.
Hund und Katz: Dürfen Tiere im Mietwagen mitfahren?
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion

Kommentare