Scheibenwischer Test
1 von 9
Der ADAC hat fünf moderne Flachbalkenwischer sowie fünf Bügelscheibenwischer auf Wischqualität und Montage getestet.
Scheibenwischer Test
2 von 9
Beim ADAC Scheibenwischertest belegt Bosch Aerotwin Platz 1. (Gesamtnote 1,5).
Scheibenwischer Test
3 von 9
Den zweiten Platz belegt der ebenfalls gelenklose Visioflex vom Hersteller SWF (Gesamtnote 2,2).
Scheibenwischer Test
4 von 9
Als einziger Bügelwischer kann der Bosch-Twin Spoiler die Dominanz der Flachbalkenwischer brechen.
Scheibenwischer Test
5 von 9
Dieses Modell landet im Gesamtranking auf dem dritten Platz. Die gleiche Gesamtnote (2,3) erreicht der Flachbalkenwischer Silencio X-trm von Valeo.
Scheibenwischer Test
6 von 9
Negativ ist der Universal von Unitec aufgefallen. 
Scheibenwischer Test
7 von 9
Dieser Bügelscheibenwischer hat vor allem bei Minusgraden im Neuzustand große Schwächen.
Scheibenwischer Test
8 von 9
Aufgrund der erheblichen Mängel bei Kälte wurde der Wischer abgewertet und sogar als „ausreichend“ eingestuft.

Durchblick behalten - Scheibenwischer im Test

Der ADAC hat fünf moderne Flachbalkenwischer sowie fünf Bügelscheibenwischer auf Wischqualität und Montage getestet.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Die Münchner Polizei macht seit 60 Jahren mit Radargeräten Jagd auf Temposündern. In dieser Zeit hat sich in der Technik einiges getan. Sehen Sie selbst. 
60 Jahre Radar: Die Blitzer der Münchner Polizei
Das ist der neue Opel Crossland X
Unübersehbarer Unterfahrtschutz und fette Planken an den Seiten, der Opel Crossland X macht voll auf Geländewagen. Dabei bleibt das neue Modell im Herzen ein typischer …
Das ist der neue Opel Crossland X
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Jeder kennt das wohl: Dinge, die einem wirklich gefallen, sollen so bleiben, wie sie sind. Beim BMW 4er ging es den Münchner scheinbar auch so.   
Was ist denn neu beim BMW 4er?
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken
Mit neuen Marken versuchen traditionelle Autohersteller, neue Kunden zu erreichen. Der Trend geht dabei ein Stück weit weg vom Auto - hin zu Mobilität generell.
Neue Autos brauchen neue Marken: Das Phänomen der Submarken

Kommentare