+
Mercedes SL 65 AMG: Roadster ab Herbst als Zwölfzylinder von AMG

Luxus-Roadster: Mercedes SL mit 630 PS  

Kurz nach der Vorstellung des Achtzylinder-Topmodells SL 63 AMG zündet Mercedes-Benz die nächste Stufe und präsentiert den SL als V12-Roadster von AMG mit satten 630 PS.

Der Luxus-Roadster SL 65 AMG ist ab Herbst ab 236.334 Euro zu haben. Hinter der kraftvollen Performance steckt ein  6,0-Liter-V12-Biturbomotor mit einer Leistung von 630 PS.

Der Supersportler beschleunigt von null auf Tempo 100 in 4 Sekunden. Tempo 200 ist nach 11,8 Sekunden erreicht. Spitze fährt das Top-Modell elektronisch abgeriegelt 250 km/h.

Mercedes SL: Luxus-Roadster mit 630 PS

Mercedes SL: Luxus-Roadster mit 630 PS

Vollaluminium-Rohbau und Carbon machen den Zweisitzer ist um 170 Kilogramm leichter als bisher. Der Verbrauch beträgt jetzt 11,6 Liter je 100 Kilometer (NEFZ gesamt). Hochglanz und Chrom formen das neue AMG Markengesicht: Zwei klingenförmigen Lamellen prägen die Front.

 ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare