+
Mit Flügel über die Berge: Der Mercedes-Benz SLS AMG E-CELL startet bei der E-Rallye.

E-Rallye: Mit Batterie in die Berge

Aufladen und Abfahren - Bei der 13. Silvretta Classic Rallye starten erstmals über 20 Elektroautos. Verschiedene Automobilhersteller wollen auf dem Gebirgskurs ihre E-Mobile präsentieren.       

Die 159 Kilometer lange Strecke soll in drei Tagen absolviert werden(8. bis 11. Juli 2010). Auf der anspruchsvollen Strecke der Silvretta Hochalpenstraße ist vor allem höchste Präzision gefordert.

E-Rallye: Elektroautos im Gebirge

Elektroautos im Gebirge

Es gilt, über 900 Höhenmeter zu überwinden und dabei Steigungen von bis zu 14 Prozent auf dem Weg zur Bielerhöhe (2037 m ü. A.), der Spitze des Silvrettapasses, zu erklimmen. Die kurvige Verbindungsstraße mit über 30 engen Serpentinen verbindet das Vorarlberger Montafon mit dem Paznauntal im angrenzenden Tirol.

Mercedes/Toyota

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ab wann begehe ich Unfallflucht und wie verhalte ich mich richtig?
Eine kleine Unachtsamkeit und schon ist ein Kratzer im Auto. Auch kleine Schäden können viel Ärger machen. Daher müssen Sie diese richtig abwickeln.
Ab wann begehe ich Unfallflucht und wie verhalte ich mich richtig?
Autoschlüssel verloren: Das müssen Sie jetzt tun
Ein Autoschlüssel ist heute nicht einfach nur ein Schlüssel, sondern ein kleines Wunderwerk der Technik. Der Verlust ist entsprechend kostspielig.
Autoschlüssel verloren: Das müssen Sie jetzt tun
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli
Seine aufgefrischte C-Klasse schickt Mercedes ab Juli auf die Straßen. Neben Designretuschen und neuen Funktionen im Innenraum gibt es auch neue Motoren für die ab …
Überarbeitete Mercedes C-Klasse startet am 7. Juli
Bei Tankwartservice haftet Betreiber für falschen Sprit
Selbst das Auto zu betanken - heute völlig selbstverständlich. Doch mancherorts übernehmen das auch Tankwarte. Ein wenig Kontrolle ist aber auch bei dieser bequemen …
Bei Tankwartservice haftet Betreiber für falschen Sprit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.