+
Mini lässt sich von Rolls-Royce inspirieren

Edler Zwerg: Mini im Rolls-Royce Stil

Walnussholz, Klavierlack und hochflorige Flußmatten im Cashmere-Stil - das ist das Luxus-Feeling von Rolls-Royce. Doch nun haben Designer auch einen Mini auf Rolls-Royce gestylt.

Mini feiert auf der Auto Shanghai (19. - 28.4.2011) die Weltpremiere des Mini „Inspired by Goodwood“. Die Sonderedition entstand unter Führung des Designteams von Rolls-Royce im britischen Goodwood und überträgt den luxuriösen Stil der Edelmarke ins Premium-Kleinwagensegment.

Geplant ist die Produktion von 1000 Stück. Angetrieben wird der Mini Inspired by Goodwood vom 1,6 Liter großen und 135 kW/184 PS starken Vierzylinder-Motor mit Twin-Scroll-Turbolader, Benzin-Direkteinspritzung und variabler Ventilsteuerung aus dem Cooper S.

Lesen Sie mehr:

Verrückt! Kleiner Aston Martin für 37.995 Euro

Luxus Mini im Louis-Vuitton-Look

Bella! Fiat 500 im Gucci-Look

Die Armaturentafel einschließlich der Einfassungen des Zentralinstruments und der Luftausströmer, die Mittelkonsole, die Teppichoberflächen, die Sitze in der Variante Leder Lounge, der Dachhimmel sowie die Tür-, Seiten- und Karosseriesäulenverkleidungen sind im Rolls-Royce exklusiven Farbton Cornsilk gehalten. Zusätzliche exklusive Akzente setzen die in der Manufaktur in Goodwood gefertigten Interieuroberflächen für die Instrumententafel und die Türzuziehgriffe in der ebenfalls Rolls-Royce exklusiven Holzqualität Walnut Burr, der mit schwarzem Walknappa-Leder bezogene obere Bereich der Instrumententafel, Türverkleidungen in der Ausführung Tipped Leder Cornsilk sowie die Oberflächenlackierung in der Variante Piano Black für die Tastenfelder des Multifunktionslenkrads und die Bedieneinheiten unterhalb des Zentralinstruments.

Hinzu kommen Verkleidungen für den Dachhimmel, die Sonnenblenden und die Fondablage in Cashmere-Ausführung und Fußmatten in einer hochflorigen, auch bei den aktuellen Rolls-Royce Modellen eingesetzten Lambswool-Qualität. Auffälligste Merkmale des Exterieurdesigns sind die Außenlackierung im vom Rolls-Royce Design entwickelten Farbton Diamond Black metallic und 17 Zoll große Leichtmetallfelgen im Vielspeichendesign.

Die hochwertige Ausstattung umfasst darüber hinaus unter anderem Xenon-Scheinwerfer einschließlich adaptivem Kurvenlicht, die Park Distance Control, Klimaautomatik, Bordcomputer und das Audiosystem „Radio Mini Visual Boost“ einschließlich HiFi Lautsprechersystem Harman Kardon.Neben dem 3+1-Sitzer Mini Rocketman Concept, der im März in Genf seine Premiere hatte, zeigt die Marke in Shanghai auch eine limitierte Edition des Clubman.

Der Mini Clubman Hampton – benannt nach einem Londoner Wohnbezirk - zeichnet sich durch ein innovatives Farb- und Materialkonzept sowie eine besonders hochwertige Ausstattung aus. Dazu zählen unter anderem die neu entwickelte Karosserielackierung im Farbton Reef Blue, exklusive Leichtmetallfelgen und spezifisch gestaltete Sitze in der Polstervariante Leder Lounge. Mit dem Modell bewirbt die Marke ihre neue Linie „Mini Yours“. Das zum Frühjahr 2011 erstmals verfügbare Angebot umfasst besonders ausdrucksstarke Außenlackierungen, Polstervarianten und Interieurfarben sowie beosndere Ausstattungspakete.

(ampnet/jri)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Wer die Geschwindigkeitsgrenze nicht einhält und zu schnell fährt, bekommt einen Strafzettel - so ist das nun mal. Doch in diesem Fall scheiden sich die Geister.
Dieser Strafzettel macht Autofahrer richtig wütend
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Wer in den Urlaub düst, bringt manchmal ein unliebsames Souvenir mit nach Hause: Doch kann ich in Deutschland für ein Knöllchen aus dem Ausland belangt werden?
Strafzettel im Ausland: Muss ich wirklich zahlen?
Dachbox fürs Auto muss passen
Geht es mit der ganzen Familie in den Urlaub, reicht der Platz im Kofferraum für das Gepäck oft nicht aus. Die Lösung ist dann eine Dachbox. Doch hat die Befestigung …
Dachbox fürs Auto muss passen
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?
Wer eine Kurve schneidet, verstößt gegen das Rechtsfahrverbot. Kommt es zu einem Unfall, haftet derjenige komplett. Aber ist das auch so, wenn das Fahrzeug wegen seiner …
Über die Straßenmitte gefahren: Wer haftet?

Kommentare