C: Eine Klasse für sich

- Mit großen Erwartungen schickt Mercedes dieser Tage seine neue C-Klasse an den Start. Lesen Sie hier, was die neue Mittelklasse aus Stuttgart alles kann und welche weiteren Ableger noch folgen. Ein Fahrbericht folgt am Mittwoch.

Wie der Dreier bei BMW ist die C-Klasse das wichtigste Modell bei Mercedes-Benz. Mehr als zwei Millionen Exemplare wurden seit 2000 weltweit verkauft. Vom Nachfolger erwartet man in Stuttgart deutlich mehr. Den Anfang macht die Limousine.

Wie sich die Schwaben die weitere C-Familie vorstellen, zeigt unser Überblick: Nächstes Mitglied ist der beliebte Kombi, der als T-Modell im September auf der IAA seine Premiere feiern wird. Die Länge steigt um sechs Zentimeter auf nun 4,60 Meter, damit auch das Kofferraumvolumen. Eine niedrigere Ladekante ist gut fürs Kreuz, ein spezielles Ladesystem, das bereits in der E-Klasse zum Einsatz kommt, hilft beim sicheren Befestigen von Tüten, Kisten und Koffern.

Ansonsten kann man auch im schmucken C-Lastesel teils gegen Aufpreis viele schöne Zutaten ordern wie einen Knie-Airbag, Kurven- und Abbiegelicht, Drei-Zonen-Klimatisierung, Sprachsteuerung, selektives Dämpfungssystem oder Keyless Go. Das Motorenprogramm startet beim C 180 Kompressor ab rund 31 700 Euro und reicht bis zum bärenstarken C 63 AMG.

Weiter reagieren die Stuttgarter endlich auf den erfolgreichen X3 bei BMW und legen 2008 auf der Plattform der C-Klasse einen kleineren Offroader unter der M-Klasse auf. Ähnlich wie die dann ebenfalls startklaren Konkurrenten Tiguan bei VW und Q5 bei Audi ist der neue Sternträger als Asphalt-Cowboy für die Stadt konzipiert, der wahlweise mit Heck- oder Allradanrieb angeboten wird und nicht wirklich für den Ritt in schweres Gelände geeignet ist -ihm fehlt ein Offroad- Paket mit Sperren und Reduktionsgetriebe.

Dafür wiegt und verbraucht er weniger. Ob er GLK oder MLK heißen wird, ist noch in der Schwebe, fest steht, dass er sich in der Optik am kantigen großen GL orientieren und maximal fünf Personen Platz bieten wird. Jeweil drei V6-Benziner (230, 280 und 350) und drei Diesel (200, 220 und 320 CDI) sind zum Start geplant.

Der Einsatz eines NOx-Speicherkat zur Stickoxid-Reduzierung, milder Hybride mit Start-Stopp-Automatik sowie Benzindirekteinspritzung wird sich über die gesamte Baureihe erstrecken.

Ab 2008 kommt nun doch wieder ein Nachfolger des kleinen Sportcoupés, das der Ex-Mercedes-Chef Eckhard Cordes schon ausgemustert hatte. Nachfolger Zetsche hält an ihm fest und lässt es kostengünstig auf der Plattform der alten C-Klasse mit alter Technik unter neuem Gewand in Brasilien produzieren.

Technisch im Grenzbereich zwischen C-Klasse und neuer E-Klasse bewegt sich der Nachfolger des CLK, der 2009 als Coupé und ein halbes Jahrspäter als Cabrio wieder mit Stoffverdeck erwartet wird. Optisch behält der Zweitürer ein Vieraugen-Gesicht, allerdings sind nun die Lampen eckig ausgeformt. Innen fällt die Raumausstattung eine Nummer edler als in der Limousine und im Kombi aus, das Cockpit gleicht der neuen E-Klasse, und auf Wunsch gibt’s auch hier wie im SLK den famosen sogenannten Airscarf, einen wärmenden Luftstrom aus den Kopfstützen.

Am 31. März rollt die neue C-Klasse zu den Händlern. Und weil man die Erzrivalen BMW 3er und Audi A4 überholen will, bleiben die Preise in etwa auf dem Niveau des Vorgängers -der Einstieg (C 180 Kompressor) gelingt mit knapp 30 000 Euro. Wobei die Liste der Extras -ebenfalls unverändert -eine lange ist. Die Motorenpalette umfasst zum Start fünf Benziner und drei Diesel zwischen 136 und 272 PS. Ein Fahrbericht folgt am Mittwoch.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Schwarze Schrift auf weißem Grund: So sieht das klassische Kennzeichen aus. Aber es gibt auch welche mit grüner Schrift. Wir verraten Ihnen, was dahinter steckt.
Was bedeuten grüne Kennzeichen und welchen Vorteil haben sie?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Wer sein Auto verschrotten, verkaufen oder generell aus dem Verkehr ziehen will, muss es abmelden. Doch welche Behörden sollten Autobesitzer aufsuchen?
Auto abmelden: So geht’s und diese Dokumente brauchen Sie
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Wer hat als Kind nicht davon geträumt, einmal in einem Bond-Auto zu fahren und die vielen Gadgets auszuprobieren? Jetzt haben Sie die Möglichkeit dazu, aber nur im …
Schleudersitz und Co.: Jetzt können Sie das Bond-Auto ganz einfach nachbauen
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben
Autos können momentan bundesweit nicht zugelassen werden. An der Behebung des Problems wird momentan noch gearbeitet.
Störung im Kraftfahrt-Bundesamt behoben

Kommentare