Einsatz im Großstadt-Dschungel

- Nissan zählt hierzulande nicht gerade zu den ganz großen Anbietern. Geht es jedoch darum, die Straße zu verlassen, gehören die Japaner zur Spitze: Mit dem neuen X-Trail haben sie schon den vierten Offroader im Programm. Dieses Modell ist ein konsequentes Sport Utility Vehicle (SUV), ist also weniger für den harten Geländeeinsatz als vielmehr für den harten Alltagseinsatz im Großstadt-Dschungel gedacht.

<P>Der 2,2-l-Dieselmotor mit Common-Rail-Einspritzung geht ab 2500 Umdrehungen ordentlich zur Sache. Die Leistung von 114 PS (84 kW, bei 4000 U/min) sowie das maximale Drehmoment von 270 Nm (bei 2000 U/min) sorgen dafür, dass der 1490 kg schwere Nissan verhältnismäßig flott vom Fleck kommt und die Zeit bis zum Erreichen der Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h nicht endlos lang wird. </P><P>Das ordentliche Fahrwerk, die präzise Lenkung und eine gut abgestufte Sechsgang-Schaltung sorgen auf Asphalt für angenehme Fahrt. Wird diese dann doch zu zügig, werden die Bremsen gut mit dem SUV fertig. </P><P>Der Innenraum wurde unter Aspekten der Alltagstauglichkeit und Flexibilität gestaltet: Die Rückbank ist schnell und problemlos umklappbar, der Kofferraumboden ist eine leicht zu reinigende (und darum sehr rutschige) Kunststofffläche und überall im Wagen verteilt finden sich praktische kleine Staufächer und Cupholder, zwei Dosen bzw. Flaschen im Armaturenbrett sind über die Klimaanlage kühlbar. Fahrer- und Beifahrersitz des X-Trail sind jedoch ziemlich knapp bemessen und hinten stört der Mitteltunnel die Beinfreiheit. Mit dem von uns ermittelten Verbrauch von 8,4 l Diesel auf 100 km kann man durchaus leben. </P><P>Der Preis von 27 990 Euro für den Nissan X-Trail 2.2 Di Sport liegt auf dem Niveau der Mitbewerber, die in diesem Geld enthaltene Serienausstattung (u. a. ABS, Fahrer-, Beifahrer- und Seitenairbags, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfer, Alufelgen, CD-Wechsler) ist reichhaltig. Fazit: Für den alltäglichen Einsatz im Großstadt-Dschungel ist dieses Fahrzeug bestens gerüstet.  </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
7.000 Stunden hat der Besitzer in die Restauration gesteckt. Jetzt will er den Sportflitzer im August versteigern. Experten rechnen mit einem sehr hohen Preis.
Dieses seltene Auto gab es nur 21 Mal und ist jetzt Millionen wert
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Das Auto ist vielen heilig, aber ohne Führerschein ist es nicht sehr nützlich. Was Sie tun müssen, um wieder hinters Steuer zu dürfen, erklärt ein TÜV-Experte.
Der Lappen ist weg – und nun? So bekommen Sie Ihren Führerschein zurück
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Der Erfinder will eigentlich Leben retten mit seinem Aufblasblitzer und ihn an Mitbürger verkaufen. Jetzt berät er sich aber erstmal mit seinem Anwalt.
Mann erfindet aufblasbaren Blitzer – ihm drohen sieben Jahre Haft
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst
Audi bringt seinen Kleinwagen A1 Sportback im Herbst in der zweiten Generation an den Start. Unter der Haube setzen die Ingolstädter dabei ausschließlich auf …
Neuer Audi A1 Sportback startet im Herbst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.