Der Elektro-Flitzer Colibri: Der Einsitzer aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
1 von 6
Flügel hoch! Das Mikromobil Colibri aus Jena soll Pendler mit Öko-Bewußtsein begeistern. Wer allerdings größer als 1,98 Meter ist, sollte vielleicht erstmal Probesitzen. Auch wenn sich die Sitze ergonomisch verstellen lassen, sind die Maße des Elektro-Flitzers minimal.
Der Elektro-Flitzer Colibri: Der Einsitzer aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
2 von 6
Der Colibri ist 2,75 Meter lang, 1,18 Meter breit und 1,30 Meter hoch. Im Kofferraum ist Platz für zwei Getränkekisten.
Der Elektro-Flitzer Colibri: Der Einsitzer aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
3 von 6
Ein spezieller Hubmechanismus erleichtert das Ein- und Aussteigen, Pedallerie und Lenkrad sind verstellbar.
Der Elektro-Flitzer Colibri: Der Einsitzer aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
4 von 6
Für die Spitzleistung von 24 KW sorgt ein leistungsstarker Akku auf Lithium-Eisen-Phosphat-Basis von Axxellon. Der Colibri beschleunigt damit von null auf Tempo 100 in 9,9 Sekunden. Spitze fährt das Mikromobil 120 km/h. Je nach Fahrstil ist eine Reichweite von 110 Kilometern möglich.
Der Elektro-Flitzer Colibri: Der Einsitzer aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
5 von 6
Auf dem Genfer Autosalon feierte der Colibri sein Debüt. Der Elektro-Einsitzer der Thüringer Firma Innovative Mobility Automobile (IMA) aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
Der Elektro-Flitzer Colibri: Der Einsitzer aus Jena soll Ende 2014 in Produktion gehen.
6 von 6
Für einen Preis von cirka 10.000 Euro soll der Elektro-Mikro plus Akku-Miete dann zu haben sein.

Frecher Vogel aus Jena: der Colibri

Mikromobil Colibri: Der Elektro-Einsitzer aus Jena soll in Produktion gehen. Noch fehlen Investoren. Der Kleine soll dann für 10.000 Euro plus Akku-Miete zu haben sein.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare