+
Buddy passt mit einer Länge von gerade mal 2,43 Metern und einer Breite von 1,5 Metern bequem in die kleinste Parklücken

Elektroauto Buddy: Für Querdenker

Eckig und Elektrisch - "Buddy" das Elektromobil ist weltweit das kleinste seiner Art. Der norwegische Autohersteller Pure Mobility AS feiert sein E-Mobil auf der "eCarTec" (19. bis 21. Oktober) in München.

Mit einer vollen Batterieladung schafft er – je nach Fahrweise –bis zu 120 Kilometer. Als maximale Geschwindigkeit erreicht er 80 km/h.

Mit seinem auffälligen Äußeres ist der Buddy ein Hingucker. Klein, kantig, mit schmalen Scheinwerferschlitzen, eckigen Fenstern und dem extrem steilen Heck präsentiert er sich als Fahrzeug für den Verkehr in der Stadt. Mit einer Länge von gerade mal 2,43 Metern und einer Breite von 1,5 Metern passt er bequem in kleinste Parklücken, notfalls auch quer. Die kantige Bauweise wird vor allen Dingen Freunden von geraden Linien ansprechen.

Der Preis zum Verkaufsstart 2011 soll um die 26 000 Euro liegen.

Durch seinen Elektroantrieb an den Hinterrädern fährt der Buddy absolut emissionsfrei und umweltfreundlich. Mit einer vollen Batterieladung schafft er – je nach Fahrweise –bis zu 120 Kilometer. Als maximale Geschwindigkeit erreicht er 80 km/h. Trotz seiner kleinen Maße ist der Buddy innen geräumiger als man vermutet. Der Innenraum ist dabei spartanisch, aber funktional ausgestattet. Auf der durchgängigen Sitzbank finden bis zu drei Personen Platz. Es gibt lediglich einen Vorwärts- und einen Rückwärtsgang, die per Knopfdruck umgeschaltet werden. Der Tacho zeigt neben der Geschwindigkeit und dem aktuellen Ladezustand der Batterie auch an, wie ökonomisch der Fahrer in Hinblick auf den Energieverbrauch unterwegs ist.

Elektroauto Buddy: Ein Querparker für Querdenker

Pure Mobilty gibt auf die Batterie eine Garantie von zahn Jahren oder 100 000 Kilometer. Der Preis für den deutschen Markt steht noch nicht endgültig fest. Er wird zum Verkaufsstart 2011 um die 26 000 Euro liegen.

(ampnet/Sm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare