+
Elyas M'Barek (33) posiert für den Jeep X Elyas Kalender 2016. 

Nicht gerade freizügig

Elyas M'Barek posiert für Kalender

Schauspieler Elyas M'Barek ist ein Mädchenschwarm. Nun gibt es eine Kalender mit Fotos des "Fack ju Göhte"-Stars. Allerdings gibt es nur 75 Exemplare. Die sind allerdings handsigniert.

Die Fotos mit Elyas M'Barek sind bei einem Shooting in Berlin entstanden. Auf den den Aufnahmen ist der 33-jährige Schauspieler in verschiedenen Posen zu sehen. Besonders freizügig zeigt sich der Star dabei nicht, schade eigentlich.

Der Kalender ist nämlich zum anstehenden Jubiläum der Automarke Jeep entstanden. Ein Mix aus Blech, PS und nackter Haut hätte in diesem Fall sehr aufregend sein können. Nun lehnt sich Elyas M'Barek auf den Fotos an einen SUV oder sitzt lässig davor. Völlig anders als beispielsweise der Miss Tuning Kalender 2016

Der Kalender 2016 ist nicht im Handel erhältlich. Dafür gibt es Infos zur ganzen Story online.  

ml

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Obwohl Norwegen bei der Elektro-Mobilität die Nase vorne hat, rät die E-Auto-Vereinigung vom Kauf ab. Was steckt hinter dieser Entwicklung?
Warum in Norwegen Elektro-Autos zum Problem werden
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Volvo bringt mit dem XC40 bereits seinen dritten Geländewagen auf den Markt. Die Preise starten zunächst bei 46 100 Euro. Ein späterer Einsteiger soll bei 31 350 Euro …
Volvo drängt ab Frühjahr mit dem XC40 in die Kompaktklasse
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
Alter Name, Zukunftstechnik: Borgward hat eine Isabella als Konzeptstudie auf die Räder gestellt, die elektrisch fährt und die Insassen mit Hologramm-Anzeigen im …
Neue Studie auf der IAA: Borgward elektrisiert die Isabella
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft
Abschreckendere Strafen für Autofahrer: Das Handy am Steuer kostet künftig bis zu 200 Euro plus Fahrverbot. Und es kommt noch mehr:
200 Euro und Fahrverbot: Handy-Verbot am Steuer wird verschärft

Kommentare