+
Autofahrer sollten am Wochenende ohne größere Behinderungen ans Ziel kommen. Foto: Ralf Hirschberger

Entspanntes Wochenende für Autofahrer

München - Auf den Autobahnen in Deutschland sind am Wochenende keine größeren Staus absehbar. Nur in den Wintersportgebiete der Alpen oder Mittelgebirge kann es durch eng werden.

ADAC und ACE rechnen am Wochenende (16. bis 18. Januar) mit weitgehend freier Fahrt. Wer allerdings einen Ausflug in die Wintersportgebiete der Alpen oder Mittelgebirge plant, muss mit stockendem Verkehr rechnen. In den Skigebieten kann es auf den Straßen etwas länger dauern. Ab Freitagnachmittag füllen sich die Autobahnen Richtung Süden. Dichter Verkehr ist besonders Samstagvormittag und -abend und am Sonntag auf folgenden Strecken zu erwarten:

A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg
A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
A 7 Würzburg - Ulm - Füssen
A 8 Karlsruhe - München - Salzburg
A 9 Nürnberg - München
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 München - Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

ACE zur aktuellen Verkehrslage

ADAC zur aktuellen Verkehrslage

dpa/tmn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Die Benzin-Preise unterscheiden sich von Land zu Land. Wo es sich für deutsche Autoreisende rechnet, vorher vollzutanken, verrät der ADAC.
Volltanken vor Fahrt ins Ausland kann sich lohnen
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Eigentlich werden Dieselmotoren vor allem mit einem erhöhten Stickoxid-Ausstoß in Verbindung gebracht. Doch möglicherweise verursachen sie auch mehr CO2 als Benziner.
Studie deckt auf: Diesel stoßen mehr CO2 aus als Benziner
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Für Autofahrer gilt die Faustregel "Von O bis O": Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Doch kaufen sollten Sie diese schon jetzt.
Aus diesem Grund sollten Sie jetzt schon Winterreifen kaufen
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro
Der 4,14 Meter lange Kia Stonic bekommt zwar keinen Allradantrieb, dafür können die Kunden aber zwischen vielen bunten Farbkombinationen wählen. Die Preise starten bei …
Kia Stonic startet Ende September ab 15 790 Euro

Kommentare